Current track
Title Artist


Nicht nur am Braukessel: Azubis der Karlsruher Höpfner-Brauerei im Hopfenfeld

Karlsruhe/Tettang  (pm) Von der Karlsruher Bierburg direkt ins Hopfenfeld zog es die Azubis der Karlsruher Privatbrauerei Hoepfner. Auf einem Hopfenanbau-Betrieb in Tettnang sollten Steffen Büscher, Jonathan Köhler und Haruka Hizawa gemeinsam mit Auszubildenden der Fürstenberg Brauerei praktische Erfahrungen sammeln.

Foto: Privatbrauerei Hoepfner

Angehende Brauer und Mälzer bekommen Infos aus erster Hand

Hopfenbauer Bernhard Bentele freute sich über die Unterstützung. Obwohl bei ihm Hochbetrieb herrschte, ließ er es sich nicht nehmen, die angehenden Brauer und Mälzer über die Anforderungen beim Hopfenanbau und die richtige Pflege der Pflanzen aufzuklären: „Hopfen zu ernten bedeutet jede Menge Arbeit, alles muss genau geplant werden. Zeit ist bei den sensiblen Pflanzen kostbar.“

Gelernt: Hopfen ernten ist harte Arbeit

Die Azubis halfen auf den Erntemaschinen kräftig mit. Sie lernten aber auch, von Hand Hopfen zu ernten. Schließlich mussten die wertvollen Pflanzen noch geschnitten, verpackt und für den Transport vorbereitet werden. Für Dagmar Zimmermann, Pressesprecherin bei der Privatbrauerei Hoepfner, war das eine gelungene Aktion. „Wir wollen unserem Nachwuchs eine gute Ausbildung garantieren und dazu gehört es einfach auch, praktische Erfahrungen zu sammeln, gerade wenn es um die für uns wichtigen Rohstoffe geht.“ Die Azubis nach ihrem Ausflug: „Das war richtig hart. Da schätzt man ein frisch
gezapftes Hoepfner umso mehr, wenn man weiß, was alles an Arbeit dahintersteckt, bevor der eigentliche Brauprozess beginnt.“