Current track
Title Artist


Neu eröffnete Metzgerei setzt auf 100 Prozent Bio: Echte Handwerksqualität – aber nachhaltig

Karlsruhe (pm/cmk) Die Bio-Metzgerei Speck in Karlsruhe-Grünwettersbach eröffnete am 14.02.2019 Ihre Pforten. Auf über 80 Quadratmetern Verkaufsfläche werden Bio- Fleisch und traditionell hergestellte Bioland-Wurstwaren angeboten.

Herzensangelegenheit

Mit Ihrem Verkaufsauto sind Sie auf verschiedenen Wochenmärkten in Karlsruhe und Baden-Baden unterwegs. Metzgermeister Michael Speck ist schon seit Jahren beruflich in der Lebensmittelbranche aktiv. Als gelernter Metzgermeister und ehemaliger Leiter eines Lebensmittelgeschäftes, kennt er die Herkunft und Wertschöpfung der Lebensmittel aus dem Effeff. “Die Liebe zu diesem Handwerk mit nachhaltiger Lebensmittelproduktion verbinden zu können, ist mir eine Herzensangelegenheit.” Speck geht dabei von Anbeginn einen konsequenten und mutigen Weg. In seiner neu eröffneten Metzgerei wird direkt 100 Prozent Bio-Fleisch verarbeitet. Sein breit gefächertes Angebot an traditionell hergestellter Bioland-Wurst besteht aus feinsten biologischen Zutaten ohne Zusatzstoffe.

Traditionen neuen Raum geben

“Bioland-Partner zu sein, das bedeutet vor allem die Vorgaben in der Verarbeitung der Produkte einzuhalten”, so der Metzger-Meister. “Man muss die Zusammenhänge von Inhaltsstoffen und Verarbeitungsschritten genau kennen, um Geschmack, Aussehen und Haltbarkeit optimal zu steuern. Außerdem möchten wir den Grundlagen und Traditionen wieder neuen Raum geben, denn Wurst gab es schon lange bevor es die vielen Zusatzstoffe gab, die wir heute leider häufig in Wurstprodukten finden. Die richtige Würze mit 100% Bio-Kräutern und hochwertigen Bio-Natur-Gewürze sowie selbst entwickelten Rezepturen zeichnen den Geschmack unseres Wurstsortimentes aus.”

Bio aus der Region

Bioland-Geschäftsführer Dr. Christian Eichert freut sich über den neuen Partner-Betrieb: “In Zeiten, in denen kleinstrukturierte, handwerkliche Lebensmittelproduktion eher weniger wird, geht Herr Speck noch einen Schritt weiter. Ausschließlich Bio-Fleisch zu verarbeiten, steht im Einklang mit der bald fünfzigjährigen Bioland Philosophie.  Der Anspruch möglichst geschlossener Kreisläufe wird bereits heute bei der  Rohwarenbeschaffung umgesetzt. So gehört der Bioland-Betrieb von Horst und Elke Reiser aus Straubenhardt zum Lieferantenstamm. “Als langjähriger Bioland-Erzeuger freut es mich sehr, mit Michael Speck einen weiteren Überzeugungstäter für konsequentes Bio aus der Region gefunden zu haben”, so Horst Reiser. In Zukunft soll das gesamte Fleisch für die Metzgerei von Bioland-Betrieben aus der Bio-Musterregion Enzkreis kommen. Bioland steht für Landwirtschaft im Einklang mit Mensch, Tier und Natur. Erst wenn “Geben und Nehmen” in Harmonie stehen, kann sich Gutes entwickeln.