Current track
Title Artist


Germersheim: Zwei China-Rückkehrer positiv auf Corona-Virus getestet

Germersheim (pm/bo) 115 Personen wurden wegen des Corona-Virus aus Wuhan (China) von der Bundeswehr zurückgeholt und befinden sich seit gestern in Germersheim in Quarantäne. Nun wurde bestätigt, dass zwei der Rückkehrer, positiv auf das Corona-Virus getestet wurden. In einer öffentlichen Stellungnahme versichern die Luftwaffe, das Deutsche Rote Kreuz, der Landkreis, sowie die Stadt Germersheim, dass es für die Bevölkerung rund um den Standort Germersheim dennoch keinen Grund zur Sorge gebe.

Symbolbild: Pixabay

  • Weitere Beiträge in: Top-News

115 Personen aus Wuhan zurückgeholt

Die Bundeswehr hatte gestern 115 Deutsche aus Wuhan, China, zurückgeholt. Vom Flughafen Frankfurt, wurden die Rückkehrer in eine zentrale Unterbringung nach Germersheim in Quarantäne gebracht. Die Unterbringung erfolgte nach den üblichen, für diese Situationen vorgegebenen Verfahrensweisen unter den Vorgaben des zuständigen Amtsarztes des Landkreises Germersheim.

Zwei Personen infiziert

In einer Pressemitteilung wurde nun bekanntgegeben, dass sich zwei der deutschen China-Rückkehrer mit dem Corona-Virus infiziert haben sollen. Sie seien am Flughafen in Frankfurt positiv auf das Virus getestet worden. Der Fall, für den die Schutzzone eingerichtet wurde, sei nun eingetreten. "Die betroffenen Personen haben diesen Befund gefasst aufgenommen und wurden isoliert," heißt es in einer Stellungnahme der Stadt Germersheim. Die beiden infizierten Deutschen sollen nun mit einem Infektionsschutzkrankentransportwagen durch das Deutsche Rote Kreuz in das Uniklinikum Frankfurt gebracht werden.

"Kein Grund zur Sorge"

Die Luftwaffe, das Deutsche Rote Kreuz, der Landkreis, sowie die Stadt Germersheim betonen in einer gemeinsamen Pressemitteilung:  "Für das am Standort Germersheim eingesetzte militärische wie zivile Personal, sowie für die ehrenamtlichen Helfer vom Deutschen Roten Kreuz und die Bevölkerung besteht weiterhin kein Grund zur Sorge."