Current track
Title Artist


Trümmerfeld nach LKW-Unfall auf A5 bei Baden-Baden: Tanklaster liegt auf der Seite

Baden-Baden (as) Es war eine unheimliche Kettenreaktion, die am Montagmorgen einen heftigen Unfall mit einem Tanklaster auf der A5 bei Baden-Baden in Richtung Basel verursacht hat; Der Tanklaster war in ein Pannen-Auto auf dem Seitenstreifen gekracht und umgekippt. Der Kleinwagen wurde förmlich durchgerissen. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt. Die A5 war an der Unfallstelle teils gesperrt - der Tanklaster kann erst morgen geborgen werden. So lange bleibt einiges gesperrt.

Foto: Aaron Klewer

  • Weitere Beiträge in: Top-News

HIER ein Video von der Unfallstelle A5 Richtung Basel Höhe Baden-Baden

Update 15.30 Uhr: Tanklaster bleibt bis morgen liegen 

Nach Abschluss der polizeilichen Unfallaufnahme bestehen weiter Sperrungen an der Unfallstelle. Die Ladung des Tanklasters soll ab Dienstagmorgen nach Eintreffen eines geeigneten Fahrzeuges abgesaugt werden. Im Anschluss wird der Sattelzug aufgestellt und abtransportiert. Die Instandsetzung der mehreren hundert Meter Schutzplanken schließt sich an. Momentan laufen die Vorbereitungen hierfür. Die rechte Spur und der Standstreifen der Fahrbahn Richtung Basel bleiben weiterhin gesperrt. Die seit heute Morgen gesperrte Abfahrt der B 500 aus Richtung Baden-Baden kommend in Richtung Basel bleibt ebenfalls weiter dicht. Aus Richtung Iffezheim/Frankreich geht’s aber auf die A5, ebenso das Abfahren von der A5 in Richtung Baden-Baden ist möglich.

Update 13.00 Uhr

Durch den A5-Unfall bei Baden-Baden kam es noch zu einem weiteren Unfall auf der A5 auf Höhe von Rastatt-Süd. Darin ist wohl auch ein Autotransporter verwickelt. Verletzte gab es nicht, aber dafür einen noch längeren Stau.

Update 12 Uhr

Die A5-Auffahrt aus Richtung Baden-Baden in Richtung Süden ist wegen des Unfalls derzeit gesperrt. Der Rettungshuschrauber wurde nicht gebraucht: Der Fahrer des Pannen-Citroens und sein Beifahrer standen nicht im Gefahrenbereich, der LKW-Fahrer blieb unverletzt. Er hatte Petrolkoks geladen. Wie lange die Bergung dauert, ist weiter unklar. Ein Spezialkran muss kommen. Auf der B500 bei Baden-Baden gibt es ebenfalls Stau, u.a. auch durch Auffahrunfälle. 

Trümmer und Tanklastzug auf der Seite

Ein riesiges Trümmerfeld auf der A5 bei Baden-Baden am Montagvormittag: Ein Tanklaster ist in Richtung Basel offenbar in ein Pannenauto gerkacht, das auf dem Standstreifen stand. Der Tankzugfahrer verlor die Kontrolle, walzte mehrere hundert Meter Leitplanke nieder, schleuderte quer über die Autobahn und kippte um. Der Kleinwagen wurde förmlich auseinander gerissen. Nach ersten Infos der Polizei saß aber niemand mehr darin. Verletzte gab es nicht, aber einen Schaden von rund einer Viertel Million Euro.

Kein Gefahrgut ausgelaufen

Die Autobahn war etwa eineinhalb Stunden voll gesperrt. Demnächst will die Polizei aber nach dem linken auch den mittleren Fahrstreifen wieder frei geben. Zum Glück ist kein Gefahrstoff bei dem Tanklaster ausgelaufen. Der hatte ersten Infos zufolge wohl 24 Tonnen Kohlenstaub geladen. Allerdings lief Diesel oder Öl der Unfallfahrzeuge an der Unfallstelle aus. Wie lange die Bergungsarbeiten dauern, ist unklar. Mehrere Kilometer Stau haben sich hinter der Unfallstelle gebildet.