Nach Leichenfund in Freudenstadt: Polizei wendet sich mit Video an die Bevölkerung

Freudenstadt (pol/lk) - Nach dem Fund einer Frauenleiche in einem Waldstück bei Freudenstadt vor mehr als fünf Wochen tappen die Ermittler weiter im Dunkeln. Die Frau konnte trotz zahlreicher Hinweise aus der Bevölkerung noch immer nicht identifiziert werden. Die Polizei hofft nun mit der Veröffentlichung eines Videos, auf die entscheidende heiße Spur zu stoßen.

Foto: Öffentlichkeitsfahndung/Polizeipräsidium Pforzheim

Phantombild und Tätowierungen veröffentlicht

Seit mehr als fünf Wochen ermittelt die Soko Pfad im Fall einer Frauenleiche, die auf einem Parkplatz nahe Freudenstadt gefunden wurde, auf Hochtouren. Doch trotz zahlreicher Hinweise aus der Bevölkerung ist die Identität der Leiche weiterhin ungeklärt. Zuvor waren bereits ein Phantombild und zwei Tätowierungen veröffentlicht worden. Bei den Tattoos handelt es sich um Blütenumrisse in roten und grünen Linien im Hüftbereich, sowie der Ausschnitt einer stilisierte Hibiskusblüte eines großflächigen Tattoos auf dem Rücken der Frau. Nachforschungen bei Tätowierern hatten bislang keine Ergebnisse gebracht.

Polizei geht von Gewaltverbrechen aus

Foto: Öffentlichkeitsfahndung/Polizeipräsidium Pforzheim

Aufgrund der Umstände geht die Polizei davon aus, dass die Frau Opfer eines Gewaltverbrechens wurde. Der Leichnam war beim Auffinden teilweise verbrannt. Spuren eines Feuers fanden sich offenbar auch auf dem Waldboden am Fundort. Der Leichenfund steht mit keinem bekannten Vermisstenfall in Verbindung. Zusätzlich hatte sich die Soko Pfad hilfesuchend an die französischen Behörden gewandt. Pilzsammler hatte die Tote am Samstag, den 11. September gegen 13 Uhr in einem Waldstück an der B28 zwischen Kniebis und Freudenstadt auf Höhe einer Parkbucht gefunden. Die Frau war etwa 1,60 bis 1,65 Meter groß und mindestens 20 Jahre alt. Sie hatte braunes mittellanges Haar.

Video-Clip soll den Durchbruch bringen

Noch immer fragt die Polizei, wer die Frau auf dem Phantombild kennt. Wer kennt eine Frau, welche solche Tattoos hat? Wer ein solches Tattoo erstellt oder gestochen hat? Der Leiter der Soko Pfad, Kriminaldirektor Ulf Dieter, wendet sich nun in einem Video-Clip nochmals an die Öffentlichkeit und bittet erneut um Zeugenhinweise. Sollte jemand einen entscheidenden Hinweis haben, dann wenden Sie sich bitte an den Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 07231/186-4444.

 

Freudenstadt: Polizei hofft mit neuem Tattoo-Bild auf Hinweise zu Frauenleiche


  • https://dieneuewelle.cast.addradio.de/dieneuewelle/simulcast/high/stream.mp3?ar-distributor=ffa0
  • die neue welle
    blank
  • https://dieneuewelle-80er.cast.addradio.de/dieneuewelle/80er/mp3/high
  • 80er
    blank
  • https://dieneuewelle-90er.cast.addradio.de/dieneuewelle/90er/mp3/high
  • 90er
    blank
  • https://dieneuewelle-heartbeat.cast.addradio.de/dieneuewelle/heartbeat/mp3/high
  • Heartbeat
    blank
  • https://dieneuewelle-lounge.cast.addradio.de/dieneuewelle/lounge/mp3/high
  • Lounge
    blank