Current track
Title Artist


Mehrere Unfälle sorgen erneut für Verkehrschaos auf A8 bei Karlsruhe

A8/Karlsbad/Karlsruhe (pm/cmk) Autofahrer müssen am Freitag auf der A8 rund um Karlsruhe erneut viel Geduld beweisen. Eine schlimme Kettenreaktion verursachte am Morgen mehrere Gefahrenstellen. Zunächst kollidierten zwei Autos auf dem linken Fahrstreifen. Daraufhin wurde ein Fahrzeug abgedrängt und gegen einen LKW geschleudert. Am Ende des durch den Unfall verursachten Stau kam ein Transporter von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Insgesamt wurden vier Personen verletzt. Durch den zusätzlichen Baustellenstau standen die Autofahrer in Fahrtrichtung Stuttgart zwischenzeitlich bis zu zehn Kilometer im Stau. Auch auf der Gegenseite kam es zu zehn Kilometern Stau - dank diverser Gaffer.

Foto: Aaron Klewer / einsatzreport24.de

  • Weitere Beiträge in: Top-News

Schlimme Kettenreaktion auf der Autobahn

Gegen 11.30 Uhr nahm die Kettenreaktion ihren Lauf. Zuerst verunfallten zwei Fahrzeuge auf der linken Fahrspur, daraufhin wurde eines der beiden Autos abgedrängt und gegen einen Lastwagen geschleudert. Die beiden Autos rollten nach dem Unfall noch weiter und kamen erst einige hundert Meter weiter zum Stehen. Am Ende des durch den Unfall verursachten Stau kam ein Transporter von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Insgesamt wurden vier Personen verletzt. 

Gafferstau von zehn Kilometern

Durch mehrere Gefahrenstellen, die durch die Kettenreaktion entstanden sind, kam es am Freitagvormittag zu einem erheblichen Verkehrschaos auf der A8 rund um Karlsruhe. Durch den zusätzlichen Baustellenstau kam es zu rund zehn Kilometern Stau in Fahrtrichtung Stuttgart. Gleichzeitig bildete sich in der Gegenrichtung wegen diverser Gaffer ebenfalls ein Stau von zehn Kilometern.