Weihnachtsmärkte in Pforzheim und Ettlingen abgesagt

Pforzheim/Ettlingen (pm/mt/tk) - Die Liste der abgesagten Weihnachtsmärkte in der Region wird immer länger. Nun sind ganz kurzfristig auch die Sternlesstadt in Ettlingen und der Goldene Weihnachtsmarkt in Pforzheim abgeblasen worden. Als Grund nennen beide Städte die neue Corona-Verordnung der Landesregierung.

Foto: Symbolbild/Adobe-Stock

Für Umsetzung der Maßnahmen größere Fläche benötigt

Das Pforzheimer Rathaus ist von der aktuellen Verordnung des Landes Baden-Württemberg enttäuscht. Trotz eines ausgefeilten Konzepts für die Durchführung ist nach den neuen Vorgaben und wegen der hohen Inzidenzzahlen an einen Weihnachtsmarkt nicht mehr zu denken. Die hohen Sicherheitsstandards können nicht umgesetzt werden, sodass die Sicherheit der Besucher gewährleistet werden kann und dass der Markt auch für die Schausteller noch Sinn ergibt. 2G-Plus-Regel (nur noch Geimpfte, Genesene und Test) auf dem gesamten Markt, Maskenpflicht, Abstand und wegen der hohen Zahlen in Pforzheim die Anwendung der 50 Prozent-Regel (nur noch die Hälfte der sonst üblichen Besucher dürfen auf den Markt) zerstörten jedes vernünftige Konzept, so Oberbürgermeister Peter Boch und der Erste Bürgermeister Dirk Büscher. Die Maßnahmen könnten höchstens auf einer sehr großen und abgesperrten Fläche durchgeführt werden. Da aber auch eine Zufahrt für die Feuerwehr gewährleistet werden muss, ist die Umsetzung in der Innenstadt nicht mehr realisierbar.

Frustration und Enttäuschung bei Schaustellern

Der Pforzheimer Weihnachtsmarkt hatte am Mittwoch eröffnet und durfte zumindest einen Tag lang auf haben. Ab heute bleiben die Buden geschlossen. Das tut uns insbesondere für die Schausteller und für die Weihnachtsmarktbesucher sehr, sehr leid", erklären Boch und Büscher. In der Runde der Schausteller sei Frustration und Enttäuschung spürbar gewesen, Schuldzuweisungen Richtung Stadt habe es aber nicht gegeben. "Wir wissen im Rathaus um die Nöte der Beschicker. Daher haben wir den Schaustellern den Verzicht auf Gebühren und die Übernahme von bestimmten Kosten durch uns zugesagt", so die beiden Dezernenten.

Sternlesstadt Ettlingen ebenfalls abgesagt

Morgen, am Freitag, hätte eigentlich die Sternlesstadt in Ettlingen öffnen sollen. Aber auch hier wird nichts draus. Die Stadt habe sich die Entscheidung nicht leicht gemacht, sagte Oberbürgermeister Johannes Arnold. Jedoch muss aufgrund der neuen Corona-Verordnung die diesjährige Sternlesstadt leider kurzfristig abgesagt werden. „Die Absage fällt wirklich schwer. Bis zuletzt haben wir alles versucht, um im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten die Sternlesstadt durchzuführen,“ so Arnold. Nach Prüfung verschiedener Alternativen, wie man im Rahmen der neuen Corona-Verordnung doch noch einen Weihnachtsmarkt realisieren könnte, musste entschieden werden, dass dies bei den örtlichen Gegebenheiten nicht mehr umsetzbar war.

 


  • https://dieneuewelle.cast.addradio.de/dieneuewelle/simulcast/high/stream.mp3?ar-distributor=ffa0
  • die neue welle
    blank
  • https://dieneuewelle-80er.cast.addradio.de/dieneuewelle/80er/mp3/high
  • 80er
    blank
  • https://dieneuewelle-90er.cast.addradio.de/dieneuewelle/90er/mp3/high
  • 90er
    blank
  • https://dieneuewelle-heartbeat.cast.addradio.de/dieneuewelle/heartbeat/mp3/high
  • Heartbeat
    blank
  • https://dieneuewelle-lounge.cast.addradio.de/dieneuewelle/lounge/mp3/high
  • Lounge
    blank