Current track
Title Artist


Das sind die 9 größten Fehler beim Grillen

Karlsruhe (cmk) Fleisch, Fisch, Gemüse oder Desserts - beim Grillen gibt es kaum Grenzen. Die Deutschen lieben das Brutzeln im Freien - vielen ist dabei sogar das Wetter egal. Damit das Essen kein Reinfall wird, erklärt Profi Foos die neun größten Fehler beim Grillen.

Symbolbild: Pixabay

Fehler 1: Zu dünne Steaks

Das ideale Steak sollte außen knusprig und innen schön saftig sein. Das geht allerdings nur, wenn das Fleisch mindestens drei bis vier Zentimeter dick ist.

Fehler 2: Direkt vom Kühlschrank auf den Grill

Man sollte niemals das Fleisch direkt vom Kühlschrank auf den Grill legen. Das kalte Fleisch kann die Temperatur auf dem Rost beeinflusse, dadurch wird das Fleisch nicht richtig saftig. Es sollte daher mindestens eine Stunde vor dem Grillen aus dem Kühlschrank geholt werden.

Fehler 3: Steaks oder Würste mit der Gabel wenden

Oftmals liegt eine Gabel direkt parat – aber Achtung! Durch das Einstechen mit dem Besteck auf das Grillgut tritt Fett aus und das Fleisch kann austrocknen. Daher sollte man immer eine Grillzange verwenden und vorsichtig sein.

Fehler 4: Steaks direkt vom Grill essen

Vergleichbar mit dem Anbraten in der Küche sollte ein Steak nach dem Grillen zwischen fünf und zehn Minuten ruhen – am besten in Alufolie. Wenn das Fleisch danach angeschnitten wird ist es zarter und saftiger, als wenn es direkt vom Grill gegessen wird.

Fehler 5: Rohe Bratwürste einritzen

Viele denken, dass das Einritzen der Bratwürste hilft – das ist aber ein Irrtum. Durch die Beschädigung der Außenhaut trocknet die Bratwurst aus und der Geschmack geht verloren. Das zusätzliche Fett, das auf die Glut tropft, kann gesundheitsschädliche Stoffe freisetzen.

Fehler 6: Fettrand vor dem Grillen entfernen

Oftmals hat ein Stück Fleisch einen Fettrand, den sollte man auf keinen Fall vor dem Grillen abschneiden. Das Fett sorgt dafür, dass das Fleisch zart bleibt und seinen guten Geschmack behält. 

Fehler 7: Grillgut mit zucker- oder honighaltigen Marinaden bearbeiten

Durch das schnelle Karamellisieren brennt das Fleisch schneller an und wird schnell schwarz. Das Fleisch sollte daher kurz angebraten werden, nach der Hälfte des Bratvorgangs kann dann die Zucker- oder Honigmarinade zum Einsatz kommen.

Fehler 8: Brand auf dem Grill mit Wasser löschen

Wenn ein Grill Feuer fängt ist es am häufigsten ein Fettbrand. Durch Wasser würde dieser zusätzlich angeheizt werden. Daher sollte man immer einen Feuerlöscher, oder einen Eimer Sand bereit halten. Der Sand erstickt die Flamme. 

Fehler 9: Bier über das Fleisch kippen

Viele Deutschen schwören darauf, Bier auf das Fleisch zu kippen. Bei diesem Vorgang werden allerdings Aschepartikel von den Kohlen und Briketts aufgewirbelt, die sich wieder auf dem Fleisch festsetzen. Dabei bleibt auch nicht viel vom Bier-Geschmack am Fleisch hängen. Alternative: Das Fleisch über Nacht in Bier einlegen. 

In diesem Sinne bleibt der neuen welle nur noch zu sagen: An den Grill, fertig, los!