Current track
Title Artist


Chaos nach Unwetter zwischen Ettlingen und Rastatt

Ettlingen / Bruchhausen / Rastatt (as) Eine kurze, aber heftige Unwetterzelle ist am Dienstagabend ein einer breiten Schneise über den Bereich Ettlingen, Bruchhausen, Rheinstetten, Durmersheim und Rastatt gezogen. Mancherorts war der Starkregen ein Problem, anderenorts die Stärke des Sturms. Viele Straßen waren wegen umgestürzter Bäume oder Überflutung nicht mehr passierbar. Auch die A5 war zeitweise gesperrt. 

Foto: dnw/ Andrea Schindler

Dach weggerissen und auf Autohaus geschleudert

Unwetter legt den Verkehr auf der A5 zwischen Rastatt und Karlsruhe lahm. Foto: Aaron Klewer

Ein Unwetter legte den Verkehr auf der A5 zwischen Rastatt und Karlsruhe lahm. Foto: Aaron Klewer

Ein heftigen Unwetter mit Starkregen, Hagel und Sturm hat eine Schneise der Verwüstung zwischen Rastatt und Ettlingen hinterlassen. Viele Straßen waren unpassierbar. Keller liefen voll, Bäume stürzten um, teilweise wurden geparkte Autos getroffen. In Bruchhausen wurde ein Blechdach weggerissen und teils vor ein Autohaus geschleudert.  Laut Polizei beschädigte das rund 150 Quadratmeter große Dach auch mehrere Fahrzeuge. Der Schaden liegt geschätzt bei rund 150.000 Euro. Die ganze Ortsdurchfahrt war von unzähligen abgeknickten oder umgestürzten Bäumen und herabgestürzten Ziegeln blockiert. Dort halfen neben Feuerwehr und DLRG auch Anwohner mit, um die Hindernisse zu beseitigen und die Straßen zu fegen. Die Rettungskräfte waren stundenlang im Einsatz. Teilweise mussten Fahrer ihre Autos an der B3 Richtung Neumalsch stehen lassen und zu Fuß weiter.

Update 11 Uhr:

Die betroffenen Autofahrer an der B3 können die Fahrzeuge erst wieder abholen, wenn die Aufräumarbeiten beendet sind. Diese werden aber nach derzeitigem Stand noch den ganzen Tag andauern. Auf der Landstraße 607 zwischen Ettlingen und Malsch-Sulzbach soll die blockierte Fahrbahn durch umgestürzte Bäume aller Voraussicht gegen Mittag geräumt sein.

 

A5 zwischen Rastatt und Ettlingen gesperrt

Ein Unwetter lässt zentimetergroße Hagelkörner über die Region fallen. Foto: Aaron Klewer

Ein Unwetter lässt zentimetergroße Hagelkörner über der Region fallen. Foto: Aaron Klewer

Binnen weniger Minuten prasselten über 60 Liter Starkregen nieder und teils gab es Hagelkörner mit bis zu 4 Zentimeter Durchmesser. Blitze zuckten im Sekundentakt auf.  Auf der A5 zwischen Rastatt und Karlsruhe stürzten mehrere Bäume um. Größere Äste fegten über die Autobahn und Schlamm und Geröll lag auf allen Spuren. Der Verkehr staute sich vorübergehend über 8 Kilometer. Das Wasser stand auf der Strecke zwischendurch 30 Zentimeter hoch. Ein Auto kam wegen Aquaplaning von der Fahrbahn ab, der Fahrer blieb aber unverletzt.Die Aufräumarbeiten dauerten die ganze Nacht. In Durmersheim und Rheinstetten waren teilweise Keller und Wohnungen überschwemmt, auch eine Tankstelle war betroffen.

 

 

Straßen und Bahnstrecken teilweise weiter dicht

Auch am Morgen danach gab es noch viele gesperrte Straßen. Die Strecke Malsch-Ettlingen ist ab der Abzweigung Sulzbach dicht, auch die B3 zwischen Malsch-Neumalsch und Ettlingen-Bruchhausen ist in beide Richtungen immer noch gesperrt. Im S-Bahnverkehr gibt es offenbar Störungen und Umleitungen. Laut KVV sorgten Sturmschäden im Bereich Durmersheim für Ausfälle auf den Linien S7 und S8 zwischen Albtalbahnhof Wendegleis und Rastatt Bahnhof. Ein Busnotverkehr wurde zwischen Karlsruhe Hauptbahnhof Vorplatz und Rastatt Bahnhof eingerichtet.

Update der AVG von 9.10 Uhr: Aufgrund von Sturmschäden ist der Stadtbahnverkehr der AVG-Linien S71 und S81 zwischen Rastatt und Karlsruhe über die Strecke Muggensturm – Malsch – Ettlingen West komplett eingestellt – den ganzen Mittwoch, teilt die AVG mit.  Grund: Oberleitungsschaden und Bäume im Gleis. Ersatzverkehr mit Bussen zwischen Rastatt und Karlsruhe scheitert  derzeit an Straßensperrungen.

Die S7 zwischen Rastatt und Karlsruhe über Ötigheim – Bietigheim – Durmersheim fährt inzwischen wieder. Die S8 verkehrtaber bis auf weiteres nur zwischen Rastatt und Forbach. Zusätzlich zur S7 auf ist auf dem Streckenabschnitt ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet, der sämtliche Zwischenhalte bedient. Aktuelle Infos hier.

Schlossfestspiele Ettlingen mussten Vorstellung abbrechen

Die Musicalvorstellung von “Der Mann von La Mancha” bei den Schlossfestspielen am Dienstagabend musste wegen des Unwetters bereits kurz nach Vorstellungsbeginn abgebrochen werden. Die Zuschauer wurden ins Trockene in die Innenräume des Schlosses gebracht, bis sich die Wettersituation entspannt hat. In Teilen des Schlosses gab es Stromausfälle, die Vorstellung konnte nicht zu Ende gespielt werden. Alle weiteren Veranstaltungen der Schlossfestspiele Ettlingen können aber wie geplant stattfinden.