Top-News

Page: 9

Pforzheim (svs/dpa) - Der Vater, der an Weihnachten seinen Sohn aus Mühlacker nach Panama entführt haben soll, sitzt jetzt in U-Haft. Angebliches Entführungs-Motiv des Vaters soll damals gewesen sein, dass er Impfgegner ist und nicht gewollt habe, dass sein Sohn geimpft werde. Dazu haben sich die Ermittler bislang aber nicht geäußert. Der Junge ist seit Anfang Februar wieder bei seiner Mutter in Mühlacker. Die Anklagebehörde geht davon aus, dass der Mann demnächst in ihren Zuständigkeitsbereich verlegt wird.
Karlsruhe (pm/svs) - Der Krieg in der Ukraine belastet das Handwerk in der Region zunehmend mehr. Die gute Nachricht: Der Bausektor ist nach wie vor gut ausgelastet. Der militärische Konflikt im Osten Europas zwischen Russland und Ukraine hat die Hoffnung auf ein konjunkturelles gutes Jahr 2022 allerdings zunichtegemacht. Das spiegelt sich auch in der aktuellen Konjunkturumfrage der Handwerkskammer Karlsruhe wider. Direkt zu spüren sind die Auswirkungen der russischen Invasion bei den Energie- und Treibstoffkosten, deren Preise auf Rekordwerte notieren und Wirtschaft wie Verbraucher mit steigenden Kosten belasten. Bei fast allen Handwerksbetrieben in der Region sind die Einkaufspreise gestiegen, was sich wiederum auf die Verkaufspreise und damit auf uns alle auswirkt
Karlsruhe (dpa/lsw) - Wer Ostern im Land campen will, muss sich sputen: Der Landesverband der Campingunternehmer in Baden-Württemberg erwartet bei schönem Wetter zu den Ferien einen ersten Ansturm. "Die Buchungen sind sehr gut, aber es kommt auf das Wetter an", sagte der Vorsitzende Kurt Bonath. Nachgefragt seien vor allem Plätze im Schwarzwald, am Bodensee und auf der Schwäbischen Alb. Eine Reservierung sei sinnvoll. Nach den Einbußen wegen Schließungen und verkürzten Öffnungen in der Corona-Zeit und teils schlechtem Wetter im vergangenen Jahr erwartet Bonath nun eine gute Saison. Auch die Tourismusverbände erwarten, dass es in beliebten Urlaubsregionen in Baden-Württemberg während der Osterferien voll werden wird.
Karlsruhe (dpa/svs) - Der Bundesgerichtshof muss das Urteil des Landgerichts Karlsruhe im Prozess um einen möglichen islamistischen Terroranschlag prüfen. Sowohl der Angeklagte als auch die Staatsanwaltschaft haben Revision eingelegt. Dieses hatte den 22 Jahre alten Angeklagten eine Woche zuvor zu einer Freiheitsstrafe von zweieinhalb Jahren verurteilt. Die Staatsanwaltschaft hatte auf fünf Jahre und neun Monate plädiert, die Verteidigung einen Freispruch gefordert. Festgenommen worden war der Mann beim vermeintlichen Kauf eines Sturmgewehrs, eingefädelt von verdeckten Ermittlern des Landeskriminalamts Baden-Württemberg.
Pforzheim (pm/mt/svs) - Autofahrer brauchen dieses Wochenende gute Nerven und definitiv viel mehr Zeit, wenn sie auf der A8 bei Pforzheim unterwegs sind. Wegen des sechsstreifigen Ausbaus der Enztalquerung wird die A8, zwischen den Ausfahrten Pforzheim-Süd und Pforzheim-Nord, von Freitag 22 Uhr bis am Montagmorgen 5 Uhr in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt. In Richtung Karlsruhe werden Autofahrer ab Pforzheim-Süd in einem Riesenbogen über Wurmberg und Niefern-Öschelbronn, auf die B10 nach Mühlacker umgeleitet. Weiter geht es über Ölbronn-Dürrn und die B294 bei der Anschlussstelle Nord, zurück auf die A8. Autofahrer in Richtung Stuttgart werden quer durch die Stadt bis zur Anschlussstelle Pforzheim-Süd auf die A8 umgeleitet. 
Berlin (dpa/svs) - Die Corona-Impfpflicht in Deutschland ist vom Tisch. Monatelang wurde darüber diskutiert, jetzt herrscht endlich Klarheit. Der Bundestag hat sich mehrheitlich gegen eine Impfpflicht ab 60 Jahren ausgesprochen. 378 Abgeordnete stimmten gegen die Impfpflicht, 296 waren dafür und neun haben sich enthalten. Die Impfpflicht ab 60 Jahren war bereits ein Kompromissvorschlag, auf den sich Vertreter der Bundestagsfraktionen von SPD, Grünen und FDP verständigt hatten. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach hat besorgt auf das Scheitern eines Entwurfs im Bundestag für die Einführung einer Corona-Impfpflicht in Deutschland reagiert.
Stuttgart (dpa/lsw) - Am Donnerstag soll das Parlament über die Einführung einer Impfpflicht in Deutschland entscheiden. Eine Mehrheit dafür zeichnet sich aber nicht ab. Daher gilt die allgemeine Impfpflicht schon jetzt als gescheitert. Im Gespräch ist jetzt eine aufgeweichte Variante als Impfpflicht ab 50 zum 1. Oktober. «Besser das, als nichts», sagte Baden-Württembergs Ministerpräsident Kretschmann dazu. Seiner Meinung nach ist die allgemeine Corona-Impfpflicht durch die monatelange Debatte zerredet worden und letztlich gescheitert. Kretschmann hatte sich schon Ende November - mitten in der vierten Corona-Welle - für eine rasche Umsetzung einer allgemeinen Impfpflicht ausgesprochen.
Karlsruhe/Waghäusel (dpa/svs/tk) - 2020 stößt ein Mann am Bahnhof Waghäusel einen anderen vor einen herannahenden Güterzug. Nur knapp entgeht das Opfer dem Tod. Das Landgericht Karlsruhe muss sich seit Mittwoch noch einmal mit dem Fall befassen, weil der Bundesgerichtshof den Revisionen der beiden Männer gegen das erste Urteil teilweise stattgegeben und eine neue Verhandlung angeordnet hat. Zum Prozessauftakt haben die beiden 27 und 24 Jahre alten Brüder geschwiegen. Ein Urteil wird Anfang Mai erwartet.
Baden-Baden (dpa/svs) - Wegen Handels mit Hunderten Kilogramm Drogen hat die Staatsanwaltschaft Baden-Baden eine weitere Anklage gegen vier Männer erhoben, gegen die schon Prozesse am Landgericht laufen. Dieses Mal geht es um den illegalen Handel mit 518 Kilogramm Marihuana, 6 Kilogramm Haschisch, 1 Kilogramm Amphetamin und knapp 1 Kilogramm Kokain. Haupttäter soll ein 34-Jähriger sein, der die Betäubungsmittel von Lieferanten organisiert und teils an die anderen Beschuldigten weiterverkauft, teils über sie an Abnehmer geliefert habe. Er bezeichnet sich laut Staatsanwaltschaft als «Opfer gesetzesbrechender Strafverfolger».
Stuttgart (dpa/svs) - Der Freedom-Day kommt nun also doch: In Baden-Württemberg laufen nach über zwei Jahren Pandemie nahezu alle Corona-Schutzmaßnahmen aus. Das Land Baden-Württemberg hat sich wegen weiter hoher Ansteckungszahlen energisch dagegen gewehrt - doch am Sonntag ist es soweit. Dann müssen in Innenräumen keine Masken mehr getragen werden und die Zugangsbeschränkungen fallen weg. Ministerpräsident Winfried Kretschmann passt das Ganze zwar nicht, aber er weiß auch, dass die Gerichte härtere Corona-Maßnahmen wieder kippen würden, also lässt er es von vornherein. Er appelliert aber an alle Bürger, weiterhin vorsichtig zu sein und in Innenräumen auch weiterhin eine Maske zu tragen.

[There are no radio stations in the database]
  • https://dieneuewelle.cast.addradio.de/dieneuewelle/simulcast/high/stream.mp3?ar-distributor=ffa0
  • die neue welle
    blank
  • https://dieneuewelle-80er.cast.addradio.de/dieneuewelle/80er/mp3/high
  • 80er
    blank
  • https://dieneuewelle-90er.cast.addradio.de/dieneuewelle/90er/mp3/high
  • 90er
    blank
  • https://dieneuewelle-heartbeat.cast.addradio.de/dieneuewelle/heartbeat/mp3/high
  • Heartbeat
    blank
  • https://dieneuewelle-lounge.cast.addradio.de/dieneuewelle/lounge/mp3/high
  • Lounge
    blank