Top-News

Page: 7

Karlsruhe (pm/mt/svs) - Die Klimaaktivisten von Fridays for Future rufen heute zum globalen Klimastreik auf. Allein in Baden-Württemberg soll es fast 50 Demonstrationen geben. Eine davon ist auch in Karlsruhe. 2000 Teilnehmer werden erwartet. In der Fächerstadt gibt es daher zahlreiche Straßensperrungen, Autofahrer brauchen  gute Nerven. Die Demonstranten wollen für eine fossilfreie, friedliche und lebenswerte Zukunft unter dem Motto «People not Profit» auf die Straße gehen. Angesichts des Krieges in der Ukraine wollen die Teilnehmer außerdem unter dem Motto «Peace and Justice» demonstrieren.
Stuttgart (dpa/lsw) - Die Polizei in Baden-Württemberg will heute bei einem sogenannten Speedmarathon verstärkt gegen Raser vorgehen. Es werde zahlreiche Geschwindigkeitskontrollen geben, teilte das Innenministerium mit. "Jeder muss damit rechnen geblitzt zu werden, wenn er sich nicht an die vorgeschriebene Geschwindigkeit hält", sagte Baden-Württembergs Innenminister Thomas Strobl (CDU) laut einer Mitteilung. Die Zahlen der Messstellen sowie der beteiligten Polizisten im Südwesten waren anfangs unklar.
Bruchsal (pm/tb/mt) - Nach knapp vier Tagen und mehr als 2.800 km Fahrt kam das Bruchsaler Wechselladefahrzeug, das den Hilfskonvoi des Landkreises Freudenstadt nach Polen und in die Ukraine unterstütze, heute wieder in seinem Heimatstützpunkt an. Die Bruchsaler Kameraden empfingen die Heimkehrer mit Blaulicht und Martinshorn im Hof des Feuerwehrhauses Bruchsal. Sichtlich müde, aber dennoch gelöst, berichteten die drei Bruchsaler Feuerwehrangehörigen Thorsten Völker, Richard Knebel und Daniel Richter von ihren Eindrücken.
Region (pm/mt) - Hohe Energiepreise, gestörte Lieferketten: Die genossenschaftliche Obst- und Gemüsewirtschaft in Baden-Württemberg schaut mit Sorge auf die Auswirkungen des Kriegs in der Ukraine. "Die gesamte Obst- und Gemüseproduktion ist sehr energieintensiv. Dabei geht es nicht nur um Unterglasanbau und die Beheizung von Gewächshäusern. Viel Energie erfordert auch die gekühlte und klimatisierte Lagerung von Obst und Gemüse." Dies stellt Dr. Roman Glaser, Präsident des Baden-Württembergischen Genossenschaftsverbands (BWGV), bei der digitalen Pressekonferenz der baden-württembergischen Obst-, Gemüse- und Gartenbau-Genossenschaften heraus. Er macht deutlich: "Die Betriebskosten der Unternehmen steigen entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Dies wird in der Vermarktung zu höheren Verbraucherpreisen führen müssen. In vielen Betrieben ist kein Puffer mehr vorhanden, um signifikante Kostensteigerungen abzufedern."
Rheinstetten (pm/svs) - Immer mehr Flüchtlinge aus der Ukraine kommen zu uns in die Region. Vor allem der fehlende Wohnraum macht aktuell noch Probleme. In Rheinstetten wird jetzt eine der Messehallen für die Flüchtlinge hergerichtet.  Nach ersten Planungen können in der Halle ab Montag bis zu 1.000 Menschen untergebracht werden. Die Messehalle in Rheinstetten steht dem Land für diesen Zweck bis zum 23. April zur Verfügung. Landesjustizministerin Marion Gentges sagte: „Gemeinsam mit dem Regierungspräsidium und der Stadt Rheinstetten haben wir eine schnelle und pragmatische Lösung entwickelt."
Stuttgart (dpa/svs) - Der «Freedom Day» fällt aus, zumindest in Baden-Württemberg. Zu groß ist die Furcht, die Kontrolle über das Coronavirus ein weiteres Mal zu verlieren. Trotzdem fallen  einige wichtige Regeln weg, wie beispielsweise Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte. Die Maskenpflicht in Innenräumen und an Schulen bleibt aber erstmal bestehen. Und was dann ab April geschieht, ist völlig offen. Dann bleibt den Bundesländern nach dem derzeitigen Ampel-Gesetzentwurf die Möglichkeit, regionale Hotspots zu deklarieren, um Maßnahmen gegen die Pandemie ergreifen zu können.
Stuttgart (dpa/svs) -  Die Menschen im Südwesten werden die Masken nicht los. Wegen der hohen Infektionszahlen wollen Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz die Corona-Regeln am 20. März noch nicht vollständig auslaufen lassen. Man werde eine Übergangsfrist bis zum 2. April nutzen, kündigte BaWü-Vize-Regierungschef Thomas Strobl in Stuttgart an. Das betreffe in erster Linie die Maskenpflicht drinnen und an Schulen.
Stuttgart (dpa/lsw) - Wenige Tage vor dem Auslaufen der meisten Corona-Beschränkungen lässt Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) kein gutes Haar an den Plänen des Bundes. "Es ist absurd, dass wir in einer Phase, in der nicht nur die Infektionszahlen, sondern auch die Belegungen in den Krankenhäusern kontinuierlich zunehmen, eines der wichtigsten Instrumente aus der Hand geben, mit dem wir den Infektionsdruck abmildern können", sagte er über das geplante weitgehende Ende der Maskenpflicht in Innenräumen.
Baden-Baden (tk) - Bei der Oberbürgermeisterwahl in Baden-Baden hat Dietmar Späth die meisten Stimmen erhalten. Sieger ist er aber noch nicht. Denn im ersten Wahlgang erreichte keiner der insgesamt acht Kandidaten die notwendige absolute Mehrheit.
Baden-Baden (lk) - Am heutigen Sonntag wählt Baden-Baden ein neues Stadtoberhaupt. Acht Kandidaten wollen Oberbürgermeister in der Kurstadt werden, darunter auch die amtierende Rathauschefin Margret Mergen. Doch sie bekommt ordentlich Konkurrenz. Wahlberechtigt sind in Baden-Baden rund 43.000 Bürgerinnen und Bürger.

[There are no radio stations in the database]
  • https://dieneuewelle.cast.addradio.de/dieneuewelle/simulcast/high/stream.mp3?ar-distributor=ffa0
  • die neue welle
    blank
  • https://dieneuewelle-80er.cast.addradio.de/dieneuewelle/80er/mp3/high
  • 80er
    blank
  • https://dieneuewelle-90er.cast.addradio.de/dieneuewelle/90er/mp3/high
  • 90er
    blank
  • https://dieneuewelle-heartbeat.cast.addradio.de/dieneuewelle/heartbeat/mp3/high
  • Heartbeat
    blank
  • https://dieneuewelle-lounge.cast.addradio.de/dieneuewelle/lounge/mp3/high
  • Lounge
    blank