Current track
Title Artist


Top-News

Page: 5

Pforzheim (pol/cmk) Ein Mann aus dem Großraum Pforzheim soll seit dem Jahr 2015 eine Plattform im Darknet betrieben haben, über die er mit 32 weiteren Mitgliedern Kinderpornographie ausgetauscht haben soll. Bevor es zur Anklage kam, haben die Abteilung Cybercrime der Staatsanwaltschaft Mannheim und das Bundeskriminalamt lange ermittelt. Schließlich lag es wohl an einer internationalen Kooperation, die die Identifizierung des Mannes erst möglich gemacht hat. Der Prozess beginnt am Montag vor dem Amtsgericht Pforzheim.
Marxzell (ass) Am Samstagnachmittag kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Burbacher Straße in Marxzell. Eine Pkw-Fahrerin kam aus bisher unbekannten Gründen von der Fahrbahn ab. Daraufhin fuhr sie in die Böschung, stürzte acht Meter in die Tiefe und landete dort kopfüber mit ihrem Auto im Wald. Der Kleinwagen überschlug sich mehrmals. Die Lenkerin wurde hierbei schwer verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in das nächste Krankenhaus gebracht werden, so Einsatz-Report24.
Karlsruhe (pm/cmk) Das Regierungspräsidium Karlsruhe wird die Gemeinden in der Region mit insgesamt 7,5 Millionen Euro fördern. Bei der zweiten Verteilungsrunde für die Mittel des Ausgleichstocks profitieren unter anderem Projekte in den Landkreisen Karlsruhe, Rastatt, Calw, Enzkreis und Freudenstadt. Vor allem soll in die Schwerpunkte Feuerlöschwesen und Schulen investiert werden. Unter Vorsitz von Regierungspräsidentin Sylvia M. Felder hat der Ausschuss am Mittwoch über die Investitionshilfen entschieden.
A5/Rastatt (pm/cmk) Autofahrer mussten am Donnerstagmorgen wieder viel Geduld aufbringen. Weil ein Lastwagen am Morgen von der Fahrbahn abkam, mehrere Schilder überfuhr und dann zwischen der Leitplanke und einer Brücke feststecke, kam es zu einem langen Rückstau auf der A5 bei Rastatt in Fahrtrichtung Süden. Bislang ist noch unklar, wie es zum Unfall kam. Derzeit ist der rechte Fahrstreifen für die aufwendigen Bergungsarbeiten gesperrt, der Verkehr fließt aber wieder.
Pforzheim (dpa/cmk) Die Osterfeldschule in Pforzheim blieb am Mittwoch geschlossen. Die Polizei war am Morgen mit mehreren Streifenteams vor Ort. Wie die Polizei auf Nachfrage von die neue welle bestätigte, gab es dort eine “Bedrohungslage”. Es bestand allerdings keine Gefahr für Menschen. Die Schule hatte am Morgen erst gar nicht geöffnet, die Schüler wurden vorher abgefangen und wurden betreut. Nach Angaben der Polizei ging kurz vor Mitternacht ein Hinweis auf eine mögliche Bedrohungssituation aus Schülerkreisen bei den Beamten ein.
"Dieser Einsatz hat uns nicht nur technisch sondern auch körperlich alles abverlangt", sagt der stellvertretende Kommandant Dieter Niemann der Feuerwehr Waghäusel nach dem Einsatz. Ein Silobrand in Waghäusel-Wiesental hat rund 75 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Waghäusel, der Berufsfeuerwehr Karlsruhe, der Freiwilligen Feuerwehr Philippsburg und der Werkfeuerwehr des Kernkraftwerkes (KKP) über 24 Stunden lang in Atem gehalten. Der Brand wurde am Montagmorgen gemeldet, erst am Dienstagmorgen konnte der Einsatz beendet werden. Auch die Warn-App NINA schlug Alarm.
Am Montagabend ereignete sich gegen 17.48 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der L565 zwischen Birkenfeld und Neuenbürg. Ersten Informationen der Polizei zufolge kam der Fahrer eines Kleintransporters, eingesetzt als Schulbus, aus bislang unbekannter Ursache von der übersichtlichen und nahezu geraden Fahrbahn ab. In der Folge prallte er frontal gegen einen Baum. Die beiden Insassen, der 67-jährige Fahrer und ein 9-Jähriges Kind, wurden bei der Kollision lebensgefährlich verletzt.
Nach einem Unfall mit insgesamt vier Fahrzeugen auf der A5 bei Weingarten in Fahrtrichtung Süden kam es im Berufsverkehr am Morgen zu langen Staus und Verzögerungen. Vermutlich war ein übersehenes Stauende der Auslöser für die Massenkarambolage, ein Autofahrer konnte offenbar nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf das Fahrzeug vor ihm auf. Ein Auto wurde gedreht und zwischen zwei weiteren Fahrzeugen eingeklemmt. Ersten Erkenntnissen zufolge wurden bei dem Unfall zwei Fahrzeuginsassen mittelschwer verletzt. Der Stau belief sich zwischenzeitlich auf 8 Kilometer.
Mit 39,4 Prozent haben die Herrenalber Bürgerinnen und Bürger am Sonntag, den 10. November, den Geschäftsführer der KTG Karlsruhe Touristik GmbH Klaus Hoffmann für die nächsten acht Jahre zu ihrem neuen Bürgermeister gewählt. Die zweitmeisten Stimmen erhielt Stadtkämmerin Sabine Zenker mit 38,8 Prozent. Dritter wurde der Karlsruher Rechtsanwalt Marc-Yaron Popper mit 20,7 Prozent. Bei der ersten Wahl am 20. Oktober konnte kein Kandidat die erforderliche absolute Mehrheit der Stimmen auf sich vereinigen, bei dieser Wahl reichte die einfache Mehrheit.
Am späten Samstagabend ist in einem Bruchsaler Mehrfamilienhaus ein Brand ausgebrochen. Bei dem Wohnungsbrand kam eine Person ums Leben. Die Identität des Toten ist derzeit noch unklar. Vermutlich handelt es sich laut der Polizei um den Bewohner selbst. Alle anderen Personen aus dem Haus konnten rechtzeitig gerettet werden.