Current track
Title Artist


Top-News

Page: 4

Karlsruhe/Stuttgart (dpa/lk) - Wellness-Liebhaber und Wasserratten haben es in diesem Sommer schwer: Wegen des Coronavirus können Saunen und Bäder in Baden-Württemberg bislang nicht öffnen. Doch jetzt kommt die gute Nachricht: Ab dem 6. Juni sollen erste Bäder wieder öffnen dürfen. Dies sei allerdings wegen Corona nur unter strengen Hygienevorgaben und auf der Grundlage eines detaillierten Betriebskonzeptes möglich, teilte die Lenkungsgruppe der Landesregierung am Donnerstag in Stuttgart mit.
Bars und Kneipen können nach einem Beschluss des Verwaltungsgerichtshofs (VGH) ihre Gäste früher als vom Land vorgesehen wieder draußen bewirten. Die vollständige Schließung seit Mitte März widerspreche dem Gleichheitsgrundsatz, da Betreibern von Speisegaststätten mittlerweile eine Außenbewirtschaftung erlaubt sei. Für diese Unterscheidung gebe es keinen sachlichen Grund, teilte der VGH am Mittwoch in Mannheim mit. Die enthemmende Wirkung des Alkoholkonsums mit der Folge höherer Ansteckungsgefahr, die das Land gegen die Baröffnung ins Feld geführt hatte, sei in den Außenbereichen von Bars und Restaurants gleichermaßen möglich.
Nachdem zu Beginn der Corona-Pandemie zunächst hart durchgegriffen wurde, werden nun immer mehr Maßnahmen gelockert. So auch in Baden-Württemberg. Wie Ministerpräsident Winfried Kretschmann am Dienstag in Stuttgart mitteilte, sollen schon bald wieder private Feiern in größerem Rahmen stattfinden dürfen. Auch für öffentliche Veranstaltungen sollen schon ab Juni erste Lockerungen gelten. Zudem können Bars und Kneipen wieder öffnen. Trotz der Lockerungen mahnte Kretschmann: „Abstand halten, Maske tragen und keine großen Gruppen bilden, das ist nach wie vor verpflichtend.“
Rheinland-Pfalz lockert seine Corona-Beschränkungen: Freibäder, Kinos und Fitnessstudios dürfen von diesem Mittwoch (27. Mai) an wieder öffnen. Auch Theater, Konzerthallen, Opernhäuser, Kleinkunstbühnen und Tanzschulen können dann wieder Besucher empfangen, wie die Staatskanzlei in Mainz am Montagabend mit Blick auf die sinkende Zahl neuer Corona-Fälle mitteilte. Ebenso möglich sind von Mittwoch an Hallensport, Floh- und Sondermärkte im Freien sowie Zirkusvorstellungen. Auch Spielhallen und Spielbanken dürfen dann wieder ihre Türen öffnen.
Ab dem 2. Juni soll in Baden-Württemberg wieder mehr Sport erlaubt sein. Nach der gestrigen Notverkündung der Corona-Verordnung des Kultus- und des Sozialministeriums wird ab Anfang Juni der Indoor-Sport, unter anderem in Fitnessstudios, Yogastudios, Tanzschulen, unter bestimmten Auflagen wieder möglich sein. Ferner ist der Betrieb von Schwimmbädern für Schwimmkurse und den Schwimmunterricht sowie für das Training im Vereinssport wieder erlaubt.
Karlsruhe (lk) - Gute Nachrichten für alle Filmfans: Bald können die Kinos in Baden-Württemberg wieder öffnen. Da die Kino-Woche traditionell donnerstags beginnt, geht es voraussichtlich am 4. Juni wieder los. Allerdings werden die Details in der Kabinettssitzung am kommenden Dienstag entschieden. Die Karlsruher Kinobetreiber tüfteln momentan noch am Konzept für Sitzabstände, Spielplan und Ticket-Kauf. Unter anderem auch Herbert Born vom Filmtheater Schauburg in der Karlsruher Südstadt.
Karlsruhe (lk) - Schritt für Schritt kehrt nach dem Corona-Lockdown wieder ein Stückchen Normalität ein. Doch viele Familien wissen einfach nicht mehr, was sie zu Hause anfangen sollen. Gerade bei dem sommerlichen Wetter, außerdem ist am Donnerstag Christi Himmelfahrt. Ein Feiertag, an dem traditionell viele Ausflüge gemacht werden. Darum haben wir für Sie zusammengestellt, welche Ausflugsziele ab sofort wieder geöffnet haben.
Unser Sommer-Urlaub scheint trotz Corona immer wahrscheinlicher zu werden. Die Politik geht davon aus, dass Urlaub in großen Teilen Europas möglich sein wird. "Die Chancen stehen gut, dass wir unsere Sommerferien nicht nur im Inland, sondern auch im europäischen Ausland verbringen können", sagte der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung, Thomas Bareiß am Montag. Allerdings liegt auch Urlaub im eigenen Land voll im Trend. Die Strandkörbe auf den Ostfriesischen Inseln sind bereits heiß begehrt. Hier finden Sie einige Tipps für einen gelungenen Urlaub in der Heimat nach acht Wochen Corona-Lockdown.
Seit dem heutigen Montag dürfen die Speisegaststätten in Baden-Württemberg wieder öffnen. Damit kommt wieder ein Stückchen mehr Normalität zurück, allerdings in Verbindung mit strengen Hygiene- und Abstandsregeln. So sollten beispielsweise Reservierungen getätigt werden und persönliche Daten müssen zur Verfügung gestellt werden. Was genau Sie vor und während des nächsten Restaurantbesuchs beachten müssen, erfahren Sie hier in einer Übersicht.
Am Montag kehrt wieder ein bisschen mehr Alltag in Baden-Württemberg zurück. Das Land lockert weitere Corona-Regeln, meist aber unter strengen Auflagen. Betroffen sind unter anderem Restaurants, Kitas, Sportstätten und Krankenhäuser. Ein kurzer Überblick, was ab Montag wieder alles erlaubt ist, gibt es hier: