Current track
Title Artist


Top-News

Page: 3

Nun hat die Pleite des Reisekonzerns Thomas Cook auch Auswirkungen im Südwesten gezeigt. Am Flughafen Karlsruhe / Baden-Baden konnten am Montag 25 Touristen nicht wie geplant in den Urlaub fliegen. Die Betroffenen hatten ihre Pauschalreisen über den Anbieter Neckermann gebucht. Dieser hat zwar Sitzplätze in Tui-Maschinen gekauft, allerdings sei die Unterbringung der Passagiere am Zielort nicht sichergestellt. Daher durften die Touristen nicht mitfliegen. Neckermann habe zwar Sitzplätze in den Tui-Maschinen gekauft, die vom dem Flughafen starten. Die Neckermann-Reisenden durften seit Montagmittag aber nicht mehr mitgenommen werden, berichtete Baden-Airpark-Geschäftsführer Manfred Jung.
Weil in der Nacht auf Montag ein Reisebus auf der A8 zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-Nord und Pforzheim-West komplett ausgebrannt ist, kam es am Montag noch etwa bis in die Mittagsstunden zu Stau und Behinderungen auf der Strecke. Der Busfahrer bemerkte während der Fahrt die Rauchentwicklung aus dem Motorraum und konnte das Fahrzeug auf den Standstreifen lenken. Alle Fahrgäste und das Personal konnten den Bus rechtzeitig verlassen, bevor dieser in Flammen aufging. Die Aufräumarbeiten dauerten noch bis in die Mittagsstunden an. Der entstandene Schaden konnte bislang nicht genau beziffert werden. Die Polizei geht allerdings von einem Schaden im sechsstelligen Bereich aus.
Karlsruhe (pk/lk) Der Streit um den Stadionneubau in Karlsruhe droht zu eskalieren – die Stadt Karlsruhe und der KSC konnten sich beim Gütetermin nicht einigen. Die Stadt sieht das Millionenprojekt jetzt am Rande des Scheiterns. Die Stadt spielt mit dem Gedanken, das Mietverhältnis mit dem KSC zu kündigen. Allerdings sei der Stadionneubau immer noch Priorität.
Karlsruhe(pm/sp) Bis 2050 werden ca. 130 Millionen Klimaflüchtlinge erwartet. Waldbrände und Klimakatastrophen sind keine Seltenheit mehr und die Permafrostböden tauen immer weiter auf. Doch es gibt noch Hoffnung. Heute (20.09.) wird zum zweiten Mal dieses Jahr zum weltweiten Klimaprotest aufgerufen, um die Politiker zum sofortigen Handeln zu bewegen.
Sinsheim (pol/lk) Zwei Menschen sind am Mittwochvormittag bei einem schweren Unfall auf einer Bundesstraße nahe Sinsheim ums Leben gekommen. Ein Kleintransporter war frontal in ein Auto gekracht. Die Autoinsassen starben sofort, der Fahrer des Transporters wurde schwer verletzt in eine Klinik geflogen. Die Einsatzkräfte waren mit einem Großaufgebot vor Ort.
Karlsdorf-Neuthard (dpa) – Bei einem Raubüberfall auf eine Spielhalle in Karlsdorf-Neuthard ist eine Angestellte mit einer Pistole bedroht worden. Am Montagnachmittag habe der Täter die Spielhalle durch einen Seiteneingang betreten und sei zielgerichtet hinter den Thekenbereich gelaufen, teilte die Polizei mit. Dort griff er demnach in die gerade geöffnete Kasse und nahm sich mehrere Hundert Euro heraus. Der Kassiererin hielt er den Angaben zufolge eine Pistole an den Kopf.
Zum neunten Mal hat Deutschland abgestimmt: Welcher See ist am beliebtesten? Dieses Jahr wurde der Forster Heidesee zum Sieger gekürt. Und schlug somit bekannte Seen wie den Bodensee und die Müritz. Zur Auswahl standen beim Voting über 2.000 Seen. Doch was macht den Heidesee so besonders? Der ehemalige Baggersee ist in vier verschiedene Zonen eingeteilt. Neben der großen Schwimmerzone gibt es auch einen Bereich für Nichtschwimmer mit einer Wassertiefe von etwa einem Meter. Außerdem gibt es eine Taucherzone sowie eine Anglerzone. Rund um den See gibt es eine große Liegefläche. 3,5 Hektar sind davon weißer Sandstrand.
Nachdem es in der Vergangenheit zu medienwirksamen Streitigkeiten zwischen dem Karlsruher Sport-Club und der Stadt Karlsruhe kam, schien sich die Lage in den letzten Wochen und Monaten zu entspannen. Doch der Anschein trügt offenbar. Wie der Verein am Freitag bekannt gab, gehen die Differenzen nun sogar vor Gericht. Der KSC hat beim Landgericht Karlsruhe den Erlass von insgesamt vier einstweiligen Verfügungen gegen die Stadt beantragt. So soll verhindert werden, dass "gravierende Nachteile" für Zuschauer und den Verein entstehen. Es geht unter anderem um die Herausgabe von Dokumenten, Sonderleistungen beim Stadion-Neubau und das Betriebskonzept für die Verpflegungsstände.
Im Karlsruher Mordprozess um den Tod eines Jägers aus Birkenfeld im Enzkreis hatte der Verteidiger des Hauptangeklagten am Mittwoch weitere Beweisanträge gestellt. Zuvor waren zwei Befangenheitsanträge gegen den Vorsitzenden Richter des Landgerichts, Leonhard Schmidt, als unbegründet zurückgewiesen worden. Am Donnerstag kam dann die Überraschung vor Gericht - die Verfahren gegen die Mitangeklagten wurden abgetrennt, gegen sie könnte schon am Freitag ein Urteil gesprochen werden. Das Verfahren gegen den Hauptangeklagten wurde allerdings bis Dezember verlängert.
Wer am Dienstagabend gegen 18 Uhr im Karlsruher Zoo war, wunderte sich wahrscheinlich über den großen Andrang rund um eine ganz bestimmte Anlage. Neben den aufgeregten Tierpflegern war auch Zoodirektor Dr. Matthias Reinschmidt voller Vorfreude auf diesen ganz besonderen Moment. Der Grund für das rege Interesse: Die Flusspferde durften zum ersten Mal seit der Eröffnung im Mai auf die neue Außenanlage. Diese ist allerdings nicht ausschließlich für die Flusspferde gedacht. Zukünftig sollen die Elefanten tagsüber und die Flusspferde abends und in der Nacht auf der Anlage sein. Flusspferd Kathy nahm die Möglichkeit gerne an und begab sich zögernd aber neugierig auf den Weg.