Top-News Themen - die neue welle

Top-News

Region (la) – Infolge der Energiekrise schlagen auch die Brauereien deutschlandweit Alarm: Alles wird teurer. Aber auch wichtige Rohstoffe wie Glas und Papier werden knapp. Vor allem an Kohlensäure mangelt es den Bierherstellern. Das Gas wird benötigt, um das Bier schaumfrei in die Flasche füllen zu können. Trotzdem müssten Bierliebhaber bei uns in der Region keine Angst haben, dass das Bier knapp wird, erklärt Karl Glauner, geschäftsführender Gesellschafter von Alpirsbacher Klosterbräu im Schwarzwald. Obwohl die Bierhersteller einen solchen Engpass noch nie erlebt haben, ist die Bierversorgung gesichert. Man dürfe nicht in Panik verfallen, mahnt Glauner.
Pforzheim (dpa) - Vor dem Amtsgericht Pforzheim hat der Prozess um eine Kindesentführung begonnen. Ein Vater soll seinen damals zehnjährigen Sohn nach Panama verschleppt haben. Der Fall sorgte Anfang des Jahres für bundesweite Schlagzeilen. Zum Prozessauftakt heute hat der Vater die Entführung als Verzweiflungstat bezeichnet und die Vorwürfe eingeräumt. Es tue ihm leid für seinen Sohn, zu dem er nun keinen Kontakt mehr habe, sagte er mit brüchiger Stimme und unter Tränen vor dem Pforzheimer Amtsgericht. Ein Urteil könnte schon heute fallen.
Iffezheim/Sinzheim (pm/mt) - Mehr Zeit einplanen sollten ab heute alle Autofahrer auf der B500 bei Iffezheim. Die Fahrbahn in Richtung Sinzheim zwischen der Ausfahrt zur A5 und der Kreuzung mit der L75 wird saniert. Dafür wird die betroffene Spur voraussichtlich bis zum 19. Oktober vollgesperrt. Eine Umleitung führt über Iffezheim, von dort über die Kreisstraße in Richtung Baden-Baden-Sandweier und dort auf die B3 in Richtung Baden-Baden oder Karlsruhe. Für Markierungsarbeiten wird darüber hinaus in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag die B500 zwischen 20:00 Uhr und 05:00 Uhr voll gesperrt.
Mühlacker (pm/mt) - Drama in Mühlacker: Der geplante Termin zur Fertigstellung des Neubaus der Herrenwaagbrücke in Mühlacker hat sich wieder nach hinten verschoben. Grund dafür ist, dass der Auftragnehmer die Länge der Maßnahme völlig falsch eingeschätzt hat. Mitgeteilt hat er das dem Regierungspräsidium Karlsruhe allerdings erst am Ende der letzten Woche. Jetzt müssen beide noch mal intensive Gespräche führen, wie es in Zukunft weiter gehen soll. Aktuell ist ein neuer Termin für das Ende des Neubaus im Frühjahr 2023 geplant.
Region (dpa/lsw) - Lichterketten und leuchtend bunt geschmückte Weihnachtsbäume gehören vielerorts fest zur Vorweihnachtszeit. Doch durch die drohende Energiekrise gilt für Kommunen und Städte in Baden-Württemberg Stromsparen als wichtiges Ziel - auch bei der Weihnachtsbeleuchtung. Früher war also nicht nur mehr Lametta, sondern auch mehr Lichterglanz. Vielerorts ist die Planung des Weihnachtsschmucks noch nicht abgeschlossen: In Karlsruhe will man "mit gutem Beispiel vorangehen" und gleichzeitig nicht auf vorweihnachtliche Atmosphäre verzichten. Wie genau das gehen soll, werde in den nächsten Wochen ausgearbeitet, teilte ein Pressesprecher der Stadt mit.
Pforzheim/Karlsruhe (tk) - Lautstarker Tumult vor dem Karlsruher Landgericht: Im Prozess um eine tödliche Messerstecherei in Pforzheim ist der Angeklagte freigesprochen worden. Die Angehörigen des Getöteten schimpften auf die Richter. In dem Prozess ging es um eine tödliche Auseinandersetzung in der Pforzheimer Innenstadt. In der Nacht zum 22. März ist einem 19-Jährigen am Waisenhausplatz ein Messer in den Bauch gerammt worden. Der Täter war zunächst geflohen, eine Sonderkommission der Polizei übernahm die Ermittlungen. Tage später wurde ein 28-Jähriger festgenommen und in Untersuchungshaft gesteckt. Vor der Schwurkammer des Landgerichts Karlsruhe stand der mutmaßliche Täter nun wegen Totschlags. Die Nebenklage warf ihm Mord vor.
Region (dpa/lsw) - Baden-Württemberg, Frühjahr 2020: Die Menschen bleiben wie überall in Deutschland aus Verantwortungsgefühl zu Hause. Sie gehen füreinander einkaufen. Sie applaudieren für Pflegekräfte und musizieren auf ihren Balkons. Man hatte den Eindruck, dass der gesellschaftliche Zusammenhalt nie stärker war, als in jenen Tagen der ersten Corona-Welle. Heute ist davon nichts mehr zu spüren. Eine aktuelle Studie der Bertelsmann-Stiftung zeigt für den Südwesten, wie sehr die Jahre der Pandemie die Fliehkräfte in der Gesellschaft verstärkt haben. Die Menschen haben das Vertrauen verloren - in die Politik, aber auch ineinander.
Region (dpa) - Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann sieht das Land im "Übergang von der Pandemie zur Endemie" und hält derzeit keine weiteren Corona-Schutzmaßnahmen für nötig. Diese Entwicklung bedeute für ihn, dass er "vom 'Team Vorsicht' ins 'Team Liberalisierung'" wechseln könne, sagte der Grünen-Politiker am Dienstag in Stuttgart. "Bei einer Endemie sind die Leute wieder selbst für sich verantwortlich. In der Phase sind wir." Eine Überlastung der Kliniken sei derzeit nicht zu befürchten, da die neuen Omikron-Varianten zwar ansteckend seien, aber nicht zu gravierenden Erkrankungen führten.
Karlsruhe (tk) - Angesichts gestiegener Energiekosten haben die Karlsruher Bäder über Sparmaßnahmen beraten. Ergebnis: Die Hallenbäder bleiben offen, aber die Wassertemperatur wird um jeweils einen Grad gesenkt. Auch der Saunabetrieb in Karlsruhe wird eingeschränkt; manche werden ganz geschlossen. Immerhin ist eine Schließung der Schwimmbäder in Neureut und Grötzingen vorerst vom Tisch. Nur das Sonnenbad geht früher in die Winterpause. Das beliebte beheizte Freibad geht nicht wie sonst bis ersten Advent, sondern beendet seine Saison bereits am 9. Oktober. Laut einem Bericht der BNN sollen zudem die Eintrittspreise der Karlsruher Bäder angehoben werden.
Stuttgart (dpa/lsw) - Englisch hui, Deutsch pfui. Ein neuer Test beweist Nachholbedarf bei Schülern im Südwesten. Die Achtklässler im Südwesten sind viel fitter in English als noch vor zwei Jahren - das zeigt ein groß angelegter Test. Insgesamt sind die Ergebnisse aber nicht gerade rosig: Viele Schülerinnen und Schüler verfehlen im Lesen und Rechnen die Mindeststandards. Im Fach Deutsch wurden dabei die gleichen Testhefte eingesetzt wie im Jahr 2020, wie das Kultusministerium  mitteilte: «Hier ergibt sich ein Lernrückstand, der etwa einem Drittel des Schuljahres entspricht.» In Englisch wiederum haben die Achtklässler heute einen Vorsprung von mehr als einem halben Schuljahr gegenüber den Schülerinnen und Schülern von 2020.

[There are no radio stations in the database]
  • https://dieneuewelle.cast.addradio.de/dieneuewelle/simulcast/high/stream.mp3?ar-distributor=ffa0
  • die neue welle
    blank
  • https://dieneuewelle-80er.cast.addradio.de/dieneuewelle/80er/mp3/high
  • 80er
    blank
  • https://dieneuewelle-90er.cast.addradio.de/dieneuewelle/90er/mp3/high
  • 90er
    blank
  • https://dieneuewelle-heartbeat.cast.addradio.de/dieneuewelle/heartbeat/mp3/high
  • Heartbeat
    blank
  • https://dieneuewelle-lounge.cast.addradio.de/dieneuewelle/lounge/mp3/high
  • Lounge
    blank