Current track
Title Artist


Karlsruhe

Page: 5

Karlsruhe/Durlach (pol/bo) Am frühen Freitagmorgen kam es an einer Straßenbahnhaltestelle in Durlach zu einem Vorfall, bei dem eine 41-Jährige verletzt wurde. Ein Bekannter hatte die Frau von hinten angegriffen und mit einem Messer verletzt. Der Täter konnte später widerstandslos festgenommen werden. Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Geschehen machen können, werden gebeten, sich unter 0721/4907-0 mit dem Polizeirevier Durlach in Verbindung zu setzen.
Karlsruhe (pol/bo) Bei einem Verkehrsunfall mit einer Straßenbahn wurde gestern ein 47-Jähriger schwer verletzt. Der Pkw-Fahrer wollte an der Kreuzung Lameystraße / Hardtstraße verbotswidrig nach links abbiegen und kollidierte mit einer Straßenbahn.
Wegen der geplanten Vergewaltigung eines Jungen hat das Landgericht Karlsruhe einen Mann aus Schleswig-Holstein zu sechseinhalb Jahren Freiheitsstrafe verurteilt und in eine psychiatrische Klinik geschickt. Aufgrund eines Gutachtens sei in der Verhandlung klar geworden, dass bei dem Mann eine sadistisch geprägte Pädophilie vorliege und dieser vermindert schuldfähig sei, sagte der Richter. Der Prozess stand im Zusammenhang mit dem Missbrauchsfall von Staufen bei Freiburg, bei dem ein Junge von mehreren Tätern vergewaltigt worden war. Verteidigung und Staatsanwaltschaft erklärten, auf Rechtsmittel gegen das Urteil zu verzichten.
Karlsruhe (pm/cmk) Anhänger des Karlsruher Sport-Clubs dürfen sich freuen. Denn: Der Verein wird einen neuen Fanshop in der Karlsruher Innenstadt eröffnen. Dort sollen die Fans künftig neben Merchandising-Artikeln auch Tickets kaufen und Mitgliedschaften abschließen können. Als Test nutzte der KSC im vergangenen Sommer einen Popup-Store am Rondellplatz, dieser scheint bei den blau-weißen Fans gut angekommen zu sein.
Karlsruhe-Durlach (pm/cmk) Bald ist es wieder soweit und die Narren und Närrinnen der Region ziehen in bunten Umzügen durch die Straßen der Region. So auch am Sonntag, den 23. Februar, in Karlsruhe-Durlach. Doch noch gibt es ein Problem: Das Motto fehlt! Kreative Köpfe haben nun die Chance, ihre Vorschläge für ein passendes Motto einzureichen.
Abu Dhabi (dpa/cmk) Der frühere Bundesliga-Trainer Winfried Schäfer denkt auch mit 70 noch nicht ans Aufhören. “Ich fühle mich unheimlich wohl und jung”, sagte der einstige Erfolgscoach des Karlsruher SC der Deutschen Presse-Agentur. “Und ich bin überrascht, dass ich jetzt so alt werde.” Schäfer feiert am Freitag seinen 70. Geburtstag in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Dort trainiert er Baniyas SC. In der UAE Arabian Gulf League versucht er, beim siebenmaligen Landesmeister ein neues Team mit jungen Spieler aufzubauen – “wie damals beim KSC.
Das Opfer des Hexenkessel-Vorfalls beim Eppinger Nachtumzug erhält rund 50.000 Euro Schmerzensgeld. Das hat das Landgericht Heilbronn nun entschieden. Einem damals 33-jährigen Mitglied einer Hexengruppe wird vorgeworfen, er habe im Februar 2018 beim Eppinger Umzug als Hexe verkleidet eine 18 Jahre alte Zuschauerin aus Rheinstetten schwer an den Beinen verbrüht. Die Frau war beim Nachtumzug von einer Gruppe maskierter Hexen über den Kessel gehalten worden, sie geriet aber mit den Beinen in den Behälter und zog sich schwere Verbrennungen zu. Der Verteidiger des Mannes kündigte bereits an, gegen das Urteil vorgehen zu wollen.
Karlsruhe/Krefeld (pm/cmk) Diese Nachricht schockierte zum Jahresbeginn ganz Deutschland. In der Silvesternacht war die Menschenaffenanlage im Zoo Krefeld komplett ausgebrannt, vermutlich ist das Feuer wegen einer Himmelslaterne ausgebrochen. Insgesamt sind bei der Tragödie 21 Affen ums Leben gekommen, darunter acht Menschenaffen. Für einen Neubau der dortigen Menschenaffenanlage haben nun die Zoofreunde Karlsruhe gespendet.
Karlsruhe (pol/cmk) Am Mittwochnachmittag kam es offenbar zu einem Unfall in der Karlsruher New-York-Straße, bei dem ein 11-jähriger Junge wohl Glück im Unglück hatte. Der Junge gab bei der Polizei an auf der Straße gestürzt zu sein, daraufhin soll ein Auto seinen Fuß gestreift oder gar überfahren haben und die Fahrt danach umgehend fortgesetzt haben. Er wurde dabei glücklicherweise nur leicht verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.
Karlsruhe (dpa/cmk) Handschellen, Klebeband, Gleitgel – die Utensilien für die geplante Vergewaltigung eines Jungen aus dem südbadischen Staufen hatte der Mann aus Schleswig-Holstein im Gepäck. Doch am Karlsruher Hauptbahnhof schnappte die Falle der Polizei zu. Der Elektriker wurde festgenommen und im Juni 2018 vom Landgericht Karlsruhe zu einer Freiheitsstrafe von acht Jahren und anschließender Sicherungsverwahrung verurteilt. Nun wird der 45-Jährige voraussichtlich in die geschlossene Psychiatrie kommen.