Current track
Title Artist


Display-News

Page: 6

Dieser Fall schockierte im Jahr 2018 ganz Deutschland. Ein kleiner Junge aus dem badischen Staufen ist über mehrere Jahre schwer sexuell missbraucht worden. Und ausgerechnet seine Mutter machte das Grausame möglich. Gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten bot sie ihren damals acht beziehungsweise neun Jahre alten Jungen im Darknet gegen Bezahlung zur Vergewaltigung an, auch sie selbst missbrauchten das Kind mehrfach. Nach der Mutter und dem Lebensgefährten wurde unter anderem ein 45-Jähriger aus Schleswig-Holstein verurteilt. Er soll versucht haben, das Kind zu "kaufen", um es dann vergewaltigen zu können. Der Bundesgerichtshof hob das Urteil allerdings auf, der Fall wird nun erneut vor dem Landgericht Karlsruhe verhandelt.
Baden-Baden (dpa/cmk) Im März vergangenen Jahres brach in einem vierstöckigen Wohnhaus in der Lichtentaler Straße in Baden-Baden ein Feuer aus. Fünf Personen wurden damals verletzt, darunter auch ein Feuerwehrmann. Ein Bewohner erlitt schwere Verletzungen. Schnell hatten die Einsatzkräfte den Verdacht, dass es sich um Brandstiftung handelt. Noch am selben Tag wurde ein damals 74-jährige Bewohner festgenommen. Dieser wurde nun wegen schwerer Brandstiftung und versuchten Mordes zu sieben Jahren Haft verurteilt.
Erst vor vier Wochen begann der Vorverkauf für den Theatersommer 2020 der Volksschauspiele Ötigheim. Schon jetzt sind rund 45.000 Karten verkauft worden. Das dürfte nicht zuletzt an den prominenten Gästen liegen, die in Ötigheim ihr Können zum Besten geben werden. So erwarten die Volksschauspiele unter anderem die Schlagersängerin und ehemalige Deutschland sucht den Superstar (DSDS) - Siegerin Beatrice Egli und Gregor Meyle, der durch die "Vox"-Sendung "Sing meinen Song – Das Tauschkonzert" bekannt wurde. Natürlich dürfen auch Marshall & Alexander nicht fehlen, die in diesem Jahr ihre Abschiedskonzerte spielen werden.
Pforzheim (pol/cmk) Ein 24-jähriger BMW-Fahrer sollte am Freitagabend von einer Polizeistreife kontrolliert werden, als dieser plötzlich flüchtete. Nach einer Verfolgungsfahrt konnten die Beamten den Mann allerdings stoppen. Es stellte sich heraus, dass der Mann falsche Personalien angab. Er sollte daraufhin in Gewahrsam genommen werden. Dagegen wehrte sich der junge Mann allerdings so heftig, dass vier Polizisten verletzt wurden.
Karlsruhe (pol/cmk) Ein 25-jähriger Kameruner wurde am Samstagnachmittag von einem 37-jährigen Deutschen mit einem Messer bedroht. Das Ganze spielte sich in einer Wohnung in der Karlsruher Waldstadt ab. Bei der Durchsuchung fand die Polizei auch noch zwei Marihuana-Pflanzen.
Baiersbronn (pol/dpa/bo) Der Brand in einem Sterne-Restaurants hielt am Sonntag über 100 Einsatzkräfte in der Tonbachstraße in Baiersbronn auf Trapp. Die bundesweit bekannte Schwarzwaldstube wurde bei dem Brand völlig zerstört. Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Nun beginnt die Suche nach der Brandursache.
Karlsruhe (dpa/ass) Wie sicher sind Tiere im Zoo? Nach dem Feuer in einem Krefelder Affenhaus sollten Tierparks aus Sicht des Karlsruher Zoo-Chefs ihre Brandschutzmaßnahmen anpassen. An der Affenhaltung an sich zweifelt er jedoch nicht.
Karlsruhe / Schwarzwald (as) Auch, wenn es in der Rheinebene teils trüb und grau ist, eine Hochdrucklage macht besonders auf den Berggipfeln des Schwarzwaldes halbwegs eisiges Winter-Bilderbuchwetter. Weil noch viele Badener frei haben zwischen den Jahren, wird ein Ansturm auf die Schwarzwaldhochstraße erwartet. Ab morgen ist dort aber nicht nur Winterwandern, sondern auch wieder Skifahren möglich. Am Feldberg ist sogar noch etwas mehr los.
Gaggenau (pol/as) In Gaggenau hat am Abend der Recyclinghof bei Oberweier gebrannt. Die Feuerwehr war im Großeinsatz. Es gab eine Viertel Million Euro Schaden. Vermutlich hatten sich Abfälle in einer Halle selbst entzündet. Wegen einer kilometerweit sichtbaren Riesen-Rauchwolke wurden Anwohner auch per Warnapp NINA aufgefordert, Fenster und Türen zu schließen.
Baiersbronn (dpa/as) Eine Autofahrerin hatte vor einer knappen Woche in einer unübersichtlichen Kurve auf der B462 in Baiersbronn einen Bus überholt, war wegen Gegenverkehr ruckartig eingeschert,  hatte sich mit ihrem Wagen überschlagen und erfasste eine Familie auf dem Gehweg – die Mutter starb, ihre kleine Tochter schwebte nach dem Unfall in Lebensgefahr. Auch das Mädchen hat nicht überlebt. Das Kind wurde nur zwei Jahre alt.