Current track
Title Artist


Corona-Tipp

Page: 2

Karlsruhe (pm/lk) - Am Freitag startet der Kulturring Karlsruhe das zweimonatige Sommerfestival "Toujours Kultur!" auf dem Areal des Alten Schlachthofs in Karlsruhe. Aus der Corona-Krise heraus geboren, bietet es mit mehr als drei Dutzend  Live-Veranstaltungen sowie dem Filmfestival "Piazza del Cinema" höchst abwechslungsreiche Angebote zahlreicher Karlsruher Kultureinrichtungen, deren eigene Veranstaltungsstätten aufgrund der geltenden Corona-Verordnungen momentan noch geschlossen sind.
Karlsruhe (pm/lk) - Veranstaltungen Live und Open Air sind in Zeiten von Corona keine Selbstverständlichkeit mehr. An der Messe Karlsruhe gibt es aber die Kulturbühne Karlsruhe, die jedes Wochenende Künstler und Musiker zeigt, um dem Corona-Trott zu entfliehen. Für echtes Open Air Konzert-Feeling gibt es sogar 500 Sitzplätze, direkt vor der Bühne. Am Freitag präsentieren sich jetzt Top-Starts aus der Region auf der Kulturbühne.
Karlsruhe (lk) - Was wären wir ohne unsere Vereine in der Region? Ohne die Blaskapelle auf dem Feuerwehrfest, die Stimmung macht? Oder ohne die Sportvereine, die ehrenamtlich das Bier zapfen? Ohne den alljährlichen Karnevalsumzug, ohne Jugendfreizeiten, ohne das Tennisturnier am Wochenende, das vom Ärger im Büro ablenkt und die Liste geht gerade so weiter. Doch wegen Corona stehen jetzt viele Vereine kurz vor dem Aus – die meisten Feste fallen aus und somit auch die Haupteinnahmequelle der Vereine.
Karlsruhe/Bruchsal/Rastatt (dpa/lk) - Deutschlandweit haben Bordelle mit einem Tag der offenen Tür auf ihre schwierige Lage wegen der Corona-Krise aufmerksam gemacht. Die Einrichtungen für erotische Dienstleistungen könnten nach Überzeugung der Organisatoren unter Einhaltung strenger Hygieneregeln wieder öffnen. Bei uns in der Region haben sich mehrere Häuser in Karlsruhe, Bruchsal und Rastatt beteiligt.
Karlsruhe (lk) - Die Sommerferien sind in der Pfalz schon in vollem Gange, in Baden-Württemberg stehen sie vor der Tür. Und trotz Corona ist auch in diesem Jahr Urlaub möglich. Viele bleiben zwar im eigenen Land, einige zieht es aber auch in den Süden, unter die Sonne und an die Strände. Doch immer wieder kommt es zu erneuten Verschärfungen der Maßnahmen. Und was passiert eigentlich, wenn es in einem Land wieder einen Lockdown gibt, während ich gerade dort Urlaub mache? Wir haben mit der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz gesprochen, damit Sie ihren Urlaub unbeschwert genießen können.
Karlsruhe (pm/lk) - Wasserratten und Rutschenfans dürfen sich freuen – am Donnerstag öffnet endlich wieder der Erlebnisbereich des Europabades Karlsruhe. Natürlich unter strengen Abstands- und Hygieneauflagen. Badegäste müssen sich auch weiterhin auf Zugangsbeschränkungen einstellen.
Freudenstadt (pm/lk) - Freudenstadt ist ab sofort an das europäische Fernbus-Liniennetz angeschlossen: Das Unternehmen Flixbus fährt auf der Route München-Paris täglich über Freudenstadt und hält bei Bedarf am Stadtbahnhof.
Karlsruhe/Stuttgart (dpa/lk) -  Vom 01. August an dürfen wieder kleinere Messen und Kongresse mit bis zu 500 Teilnehmern stattfinden, vom 01. September an auch mit mehr Menschen. Nun haben das Wirtschafts- und das Sozialministerium in Baden-Württemberg für den Ablauf der Veranstaltungen Erleichterungen angekündigt - etwa, dass kein Mund-Nasen-Schutz getragen werden muss, wenn der Mindestabstand zwischen Sitzplätzen oder an Messeständen 1,5 Meter und mehr beträgt.
Herxheim/Landau (pm/lk) - Aus Sicherheitsgründen hat die Kreisverwaltung Südliche Weinstraße in Abstimmung mit der Verbandsgemeindeverwaltung Herxheim die Schließung der Kindertagesstätte "Kleine Strolche" in Herxheimweyher ab heute (Dienstag) angeordnet. In der Kindertagesstätte wurde eine ungewöhnliche Häufung von Erkrankungen festgestellt, die einen Verdacht auf Corona-Infektionen begründen könnten.
Karlsruhe (pm/lk) - Modefans aufgepasst: Der größte Fashion Pop Up Store Deutschlands macht derzeit Halt in Karlsruhe. Fünf Tage lang von Dienstag bis Samstag wird die Fächerstadt zum Mode-Hotspot. In der Lammstraße 9 werden Designermarken aus ganz Deutschland und Europa gezeigt. Das Konzept soll auch helfen, gegen das Sterben des Einzelhandels vorzugehen.