Corona

Karlsruhe/Stuttgart (pm/lk) - Seit heute Morgen um 8 Uhr können sich Berechtigte bei den 50 Kreisimpfzentren in Baden-Württemberg zur Corona-Impfung anmelden. Die Impfzentren sollen Montag bis Sonntag von 7 bis 21 Uhr geöffnet haben. Termine gibt es entweder über die zentrale Telefonnummer 116 117 oder im Internet unter impfterminservice.de. Die Impfung ist freiwillig und kostenlos. Die Fahrt zum Impfzentrum muss privat organisiert werden. Für Menschen, die eine eingeschränkte Mobilität haben, wie etwa in Pflegeheimen, gibt es mobile Impfteams.
Stuttgar/Karlsruhe (dpa/lk) - Und die Schraube wird wohl noch mehr angezogen: Unmittelbar vor den Bund-Länder-Gesprächen im Kampf gegen die Corona-Pandemie hat Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann schärfere Maßnahmen erneut befürwortet. Besondere Sorgen machen ihm neue Virusvarianten aus Großbritannien und Südafrika, die sich noch schneller verbreiten sollen. Derzeit zeichnet sich eine Verlängerung des Corona-Lockdowns bis Mitte Februar ab.
Karlsruhe (msch) - Die Infektionszahlen lassen derzeit zwar noch keine Entwarnung im Städtischen Klinikum in Karlsruhe zu, dafür ist die Impfbereitschaft der Beschäftigten überdurchschnittlich hoch. Der Klinikchef hat eine simple Erklärung.
Karlsruhe/Stuttgart (dpa/lk) - Jetzt steht es fest: Die Türen von Kitas und Grundschulen in Baden-Württemberg bleiben weiter geschlossen, bis mindestens Ende Januar bleibt der Fernunterricht das Maß der Dinge. Geplant war das eigentlich anders. Aber dafür hätten die Corona-Infektionszahlen sinken müssen. Ministerpräsident Winfried Kretschmann zeigt sich entschlossen, Kultusministerin Susanne Eisenmann hatte auf eine andere Entscheidung gehofft. Das Wichtigste haben wir für Sie zusammengefasst.
Stuttgart (dpa/msch) - Am Ende ist die Angst vor dem Virus zu groß: Wegen der anhaltenden Corona-Gefahr verzichtet Baden-Württemberg auf einen Sonderweg und lässt Grundschulen und Kitas nun doch zumindest bis Ende Januar geschlossen. Ministerpräsident Winfried Kretschmann stellt aber eine Öffnungsperspektive für Grundschulen und Kitas in Aussicht. Diese solle erarbeitet werden, falls der Lockdown über Januar hinaus gilt. Die oppositionelle SPD hat die Entscheidung begrüßt.
Karlsruhe/Stuttgart (dpa/lk) - Das Land Baden-Württemberg will heute über die Wiedereröffnung von Grundschulen und Kitas von Montag an entscheiden. Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Kultusministerin Susanne Eisenmann wollen am Vormittag verkünden, ob es zu der Lockerung des Corona-Lockdowns kommt. In Baden-Württemberg gehen etwa 450.000 Kinder in Kitas und rund 382.000 besuchen eine Grundschule.
Karlsruhe/Rastatt (mt) - Seit Montag darf der Einzelhandel seine Waren wieder über Click & Collect anbieten. Das bedeutet, dass Kunden vorab im Internet oder per Telefon bestellen und die Waren anschließend in den Geschäften abholen können. Die Lockerung kommt aber etwas zu spät. Bereits in der umsatzstarken Weihnachtszeit wäre sie dringend notwendig gewesen.
Stuttgart (dpa/lk) - Die Landesregierung verschickt nach Kritik an mangelhaften Angaben rund um den Corona-Impftermin an alle Haushalte die entsprechenden Informationen.
Speyer (mt) - Den Lieblingssuperhelden einmal persönlich kennenlernen: Ein großer Traum für viele Kinder. Claudio aus Speyer macht es möglich. Dabei lautet seine Mission: "Kinderaugen zum Leuchten zu bringen!" Claudio besucht als Spider Man verkleidet kranke oder sozial schwache Kinder. Das macht er seit sieben Jahren mit großer Leidenschaft.
Karlsruhe/Stuttgart (dpa/lk) - Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann hält angesichts der weiter hohen Corona-Infektionszahlen eine Verschärfung der Corona-Maßnahmen im Februar für möglich. Die Zahlen seien nicht so, dass man "ein großes Öffnungskonzert" veranstalten könne, sagte Kretschmann am Dienstag in Stuttgart. "Wenn es nicht gut kommt, müssen wir eventuell sogar noch mal verschärfen." Seit Montag gilt bereits ein verschärfter Lockdown bis Ende Januar.

blank

Dieser Link verweist auf eine externe Seite. Bitte lesen Sie die Datenschutzerklärung des externen Anbieters.