Current track
Title Artist


Baden Rhinos

Page: 4

Hügelsheim (adm) "Max Häberle hat heute drei Punkte für uns festgehalten. Der Sieg war glücklich erkämpft, denn es war abzusehen, dass am Ende der gewinnt, der das vierte Tor schießt. Es hätte auch anders herum ausgehen können" fasste der erste Vorstand des ESC Hügelsheim Peter Seywald nach Spielende die schlussendlich hochdramatische Partie zwischen den Baden Rhinos und dem SC Bietigheim zusammen. Vor 900 Zuschauern setzten sich die Rhinos am Samstagabend letztlich mit 4:3 (1:0/1:2/2:1) durch.
Zweibrücken/Hügelsheim (am/cmk) Ein weiteres Ausrufezeichen der Baden Rhinos: Am Sonntagabend gewann die Drewniak-Truppe das Topspiel in Zweibrücken vor 800 Zuschauern mit 5:3.
Hügelsheim/Zweibrücken (am/cmk) Die Baden Rhinos sehen in dieser Woche dem Spitzenspiel am Sonntag (19 Uhr) bei den Hornets in Zweibrücken entgegen. Punktgleich mit den Rhinos, aber mit einem Spiel weniger (die Partie gegen Bietigheim wurde am letzten Spieltag abgesagt) werden die Stechtiere bislang ihrer Favoritenrolle auf den Titel gerecht. Bereits letzte Saison hatte der vor zwei Jahren in Hügelsheim verstoßene EHC-Trainer Terry Trenholm eine Hand am Pokal. Im entscheidenden dritten Finalspiel entschied das Penaltyschießen für Bietigheim und die Pfälzer schauten in die Röhre.
Hügelsheim/Eppelheim (am/cmk) Nach dem überzeugenden Heimauftritt gegen Ravensburg geht es für den ESC Hügelsheim am Sonntag weiter. Um 19:00 Uhr treffen die Drittplatzierten Rhinos in Eppelheim auf die Eisbären. Die sind in dieser Saison die Wundertüte der Regionalliga. Vor der Saison eher am hinteren Tabellenende erwartet, ließen die pelzigen Polarbewohner schon am ersten Spieltag aufhorchen und schlugen dabei die Stuttgart Rebels mit 5:3.
Hügelsheim (pm/cmk) Es war ein wichtiger Heimsieg für den ESC Hügelsheim. Am Samstagabend gewannen die Baden Rhinos vor 700 Zuschauern gegen den EV Ravensburg mit 6:3 (2:1/2:0/2:2) und zogen an den Oberschwaben vorbei auf den dritten Tabellenplatz.
Hügelsheim (pm/cmk) Topspiel am Samstag in Hügelsheim: Zu Gast in der Eisarena am Baden-Airpark ist um 19:30 Uhr der EV Ravensburg. Die Mannschaft von Trainer Martin Masak rangiert aktuell mit einem Punkt mehr als der ESC Hügelsheim auf dem dritten Tabellenplatz der Regionalliga. Der Gewinner könnte sogar auf Platz zwei springen, dann nämlich, wenn Stuttgart in Heilbronn gewinnt.
Stuttgart (am) Erfolg für den ESC Hügelsheim. Am Freitagabend gewann die Drewniak-Truppe vor 547 Zuschauern in Stuttgart das schwäbisch-badische Derby mit 5:2 und überholen dadurch die Rebels in der Tabelle.
Hügelsheim/Stuttgart (jl) Erfolg für den ESC Hügelsheim. Am Freitagabend gewann die Drewniak-Truppe vor 547 Zuschauern in Stuttgart das schwäbisch-badische Derby mit 5:2 und überholen dadurch die Rebels in der Tabelle.
Hügelsheim/Heilbronn (pm/cmk) Viele Spieler sind es in beiden Lagern nicht mehr, weder beim ESC Hügelsheim noch bei den Eisbären Heilbronn, die in der legendären Finalserie in der Saison 2012/2013 dabei waren. Dennoch lebt der ewig junge Klassiker weiter und obwohl die meisten Spieler die Entstehung nur vom Hörensagen kennen, wirft das erste Aufeinandertreffen am dritten Spieltag der neuen Saison seine Schatten voraus.
Landkreis Rastatt (am/ass) Pflichtaufgabe erfüllt. Am Samstagabend ist den Baden Rhinos der erwartete Sieg im ersten Saisonheimspiel gelungen. Vor 600 Zuschauern gewann das Team von Richard Drewniak gegen die Maddogs Mannheim mit 9:3 (4:1/1:1/4:1). Im Gegensatz zum Auftaktspiel in Bietigheim (3:4 n.P.) hatten die Rhinos eine volle Bank und konnten mit vier Reihen aufspielen. 

blank

Dieser Link verweist auf eine externe Seite. Bitte lesen Sie die Datenschutzerklärung des externen Anbieters.