Current track
Title Artist


Gerüchte um Djuricin-Wechsel zum Karlsruher SC: Darum könnte was dran sein

Karlsruhe / Zürich (as) Seit Tagen kursieren in der Fußballwelt Gerüchte, dass der Karlsruher SC einen weiteren Angreifer in den Wildpark holen will. Angeblich handelt es sich um Marco Djuricin von Grashopper Zürich. Zumindest ein Fakt lässt den Wechsel immer wahrscheinlicher werden: Der 26-Jährige fehlte beim Trainingsauftakt des Schweizer Erstliga-Absteigers.

  • Weitere Beiträge in: KSC
  • Sport

Kehrt Marco Djuricin seinem Chaos-Verein den Rücken Richtung Karlsruhe?

Mit Phillipp Hofmann hat der KSC einen kompakten Stürmer neu in den Kader geholt, angeblich wird noch ein weiterer neuer Angreifer verpflichtet: Nach Schweizer Medienberichten steht demnach der Österreicher Marco Djuricin auf der Wunschliste des Zweitligisten. Der war letzte Saison bester Torschütze beim Schweizer Erstligisten und Rekordmeister Grashopper Zürich. Ob er dort bleibt, ist angesichts des herrschenden Chaos bei dem Absteiger aber ungewiss. Der hatte nicht nur durch die schlechte sportliche Leistung, sondern vor allem durch Fankrawalle, Spielabbrüche und viele unschöne Szenen für Schlagzeilen gesorgt. 

Angeblich hat auch Sturm Graz Interesse an Djuricin

Als gestern Trainingsauftakt bei GC war, fehlte Djuricin. Schweizer Medien sind sich über den Abgang des 26-Jährigen zum KSC schon relativ sicher, auch wenn offiziell noch nichts bestätigt ist.  Aber auch sein Ex-Verein, Sturm Graz, soll Interesse an dem 26-Jährigen haben. Bereits vor einigen Wochen berichtete SPOX von gemeinsamen Gesprächen an der Mur. Bei den Grazern schoss sich der österreichische Nationalspieler mit 24 Toren in 44 Spielen in die Herzen der Fans.