Current track
Title Artist


Beim KSC müssen im Abstiegskampf Punkte her

Karlsruhe (dpa/lk) - Der Karlsruher SC empfängt in der Zweiten Fußball-Bundesliga am Samstag um 13:00 Uhr im heimischen Wildparkstadion den FC St. Pauli. Die Blau-Weißen stehen momentan auf dem Relegationsplatz und brauchen im Abstiegskampf nach zwei Partien, die Unentschieden ausgingen, dringend Punkte. Das fordert auch KSC-Cheftrainer Christian Eichner.

Foto: KSC/Helge Prang

  • Weitere Beiträge in: Sport

Abstiegsränge trotz gutem Neustart nicht verlassen

KSC-Trainer Christian Eichner hat betont, dass die Zeit im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga drängt. Trotz des guten Neustarts nach der Coronavirus-Pause ist es den Badenern nicht gelungen, die Abstiegsränge zu verlassen. Er könne sich aber nicht mit der nervlichen Belastung befassen, sagte Trainer Christian Eichner am Freitag. "Wir haben keine Zeit mehr, über solche Dinge nachzudenken. Wir brauchen dringend Punkte", forderte er vor der Partie gegen den FC St. Pauli am Samstag.

Kader nahezu komplett

Eichner kann gegen die Hanseaten auf nahezu alle Spieler zurückgreifen, lediglich Babacar Gueye wird weiter fehlen. "Es wäre eine gute Geschichte, wenn wir das Pünktchen aus Hannover aufwerten können", sagte der KSC-Coach und hofft auf den zweiten Sieg nach dem Neustart. Aus drei Partien konnte der KSC bislang einen Sieg und zwei Unentschieden mitnehmen.

Positive Entwicklung

Die Gesamtentwicklung der Mannschaft bewertet der KSC-Coach als "grundsätzlich positiv". Die 2. Liga jedoch halte alles parat, sagte Eichner mit Blick auf die überraschenden Ergebnisse: "Wir müssen uns im Klaren sein, dass diese Liga sehr kompliziert ist. Nicht einmal die beiden Top-Teams marschieren durch und gewinnen Spiele im Vorbeigehen." Die Partie wird am Samstag ab 13 Uhr auf Sky übertragen.