Current track
Title Artist


Sport


LIONS empfangen den Tabellenführer – NINERS klar favorisiert

Karlsruhe (br) Das letzte Drittel der laufenden Spielzeit in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA beginnt für die PS Karlsruhe LIONS mit einer wahren Herkulesaufgabe. Denn am 1. Februar gastiert der Spitzenreiter in der Karlsruher Europahalle. Die NINERS Chemnitz, seit Jahren im vorderen Tabellendrittel beheimatet und immer in den PlayOffs überraschend gescheitert, dominieren 2019/2020 die Liga klar.

Endlich geht’s wieder los – KSC startet aus der Winterpause

Karlsruhe (jl) 40 Tage nach der Niederlage gegen Wehen Wiesbaden im Wildparkstadion startet der KSC aus der Winterpause beim Tabellenletzten Dynamo Dresden. Mit 20 Punkten steht der KSC auf dem 15 Tabellenplatz. Zwar zählen 20 Zähler schon als die “halbe Miete” für das Ziel Klassenerhalt, allerdings trüben die beiden Niederlagen in den letzten beiden Spielen des vergangenen Jahres doch etwas die Stimmung. Mit sechs Punkten mehr könnte der KSC auf Platz acht stehen.

Nashörner gegen Eisbären: Baden Rhinos gewinnen das Regionalliga-Duell mit 6:2

Hügelsheim (am) Die dritte Saisonauflage des “El Clasico”, dem Regionalliga-Duell zwischen den Baden Rhinos Hügelsheim und den Eisbären Heilbronn, hatte es wirklich in sich. Viele Strafen in der ersten Spielhälfte sorgten am Samstagabend für viele Emotionen aber gleichzeitig für eine grandiose Stimmung unter den über 800 Zuschauern, welche die Eisarena seit vielen Heimspielen wieder in den berüchtigten Hexenkessel verwandelten. Dass am Ende ein hart verteidigter 6:2 (2:1/1:0/3:1) Heimsieg heraussprang, war Lohn einer tollen Team- und einer grandiosen Unterzahlleistung.

Heimsieg im Kellerduell – durchatmen bei den PSK LIONS

Karlsruhe (pm/bo) Zwar ohne Paukenschlag, doch mit einer insgesamt deutlich stabileren Leistung als in den Vorwochen, haben die PS Karlsruhe LIONS ihre Pflichtaufgabe am 22. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA überzeugend gelöst. Nach dem 94:81-Sieg gegen den Tabellenletzten TEAM EHINGEN URSPRING am Abend des 25. Januar ist zwar die Abstiegsgefahr nicht gebannt, doch Mannschaft und Fans können nun Hoffnung schöpfen, dass zu den bisherigen sieben Erfolgen noch ein paar hinzukommen.

Unter Erfolgsdruck – LIONS empfangen Schlusslicht Ehingen

Karlsruhe (br) Nach zuletzt drei Niederlagen – vergangene Woche behielten die ROSTOCK SEAWOLVES mit 80:70 die Oberhand – wollen die PS Karlsruhe LIONS am 25. Januar vor heimischem Publikum unbedingt gewinnen. Zu Beginn des letzten Saisondrittels in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA ist es für das Löwenrudel höchste Zeit, das Punktekonto von bisher 12 Zählern aufzubessern, um nicht in Abstiegssorgen verwickelt zu werden.

KSC-Neuzugang Jérôme Gondorf: „Das war eine absolute Herzensentscheidung!“

Karlsruhe (cmk) Der Karlsruher SC hat sich in der Winterpause mit dem Bundesligaspieler Jérôme Gondorf verstärkt. Der gebürtige Karlsruher wurde vom SC Freiburg zunächst bis zum Saisonende ausgeliehen, im Falle eines Klassenerhalts bleibt er aber im Wildpark. Die neue welle hat den KSC-Neuzugang getroffen und über seinen Wechsel nach Karlsruhe und die emotionale Verbindung zum Verein gesprochen.

Baden Rhinos empfangen die Eisbären Heilbronn zum sechs-Punkte-Spiel

Hügelsheim (am) Die dritte Saisonauflage des ‘El Clasico’ der Eishockey-Regionalliga Südwest steigt am Samstag um 19:30 Uhr zwischen den Baden Rhinos und den Eisbären Heilbronn am Baden Airpark. Bei einem Spiel mehr auf dem Buckel stehen die Eisbären punktgleich mit den Rhinos auf dem dritten Platz der Tabelle. Für die Nashörner ist das Duell dadurch ein sechs-Punkte-Spiel und eine Schlüsselpartie im Rennen um die Playoffplätze.

Indoor Meeting Karlsruhe: Hochsprung der Frauen kehrt ins Programm zurück

Karlsruhe (pm/cmk) Nach einem Jahr Pause kehrt der Hochsprung der Frauen ins Meeting-Programm zurück. Wenn am Freitag, den 31. Januar die Frauen in einer hochklassigen Konkurrenz im Hochsprung an den Start gehen, werden mit Yuliya Levchenko und Yaroslava Mahuchikh unter anderem auch zwei Springerinnen in Karlsruhe zu Gast sein, die bereits die magischen zwei Meter in ihrer Karriere übersprungen haben. Zu ihnen gesellt sich mit Imke Onnen eine deutsche Athletin.

Wizards marschieren weiter: Auch Kaiserslautern ohne Chance

Karlsruhe (zs) Die Arvato College Wizards setzen ihre beeindruckende Serie fort und bleiben auch am 16. Spieltag der Regionalliga Südwest ungeschlagen auf Platz eins der Tabelle. Die KIT-Basketballer bezwangen am Samstagnachmittag Kaiserslautern auswärts mit 86:63 (49:36). „In der ersten Halbzeit haben wir nicht viel investiert und dem Gegner zu viele offene Würfe gegeben. Auch von der Dreierlinie haben wir einiges liegen gelassen. Trotzdem war der Sieg aus meiner Sicht nie in Gefahr und wir konnten Kaiserslautern immer auf Distanz halten.

Karlsruher SC eröffnet Fanshop im Herzen der Fächerstadt

Karlsruhe (pm/cmk) Anhänger des Karlsruher Sport-Clubs dürfen sich freuen. Denn: Der Verein wird einen neuen Fanshop in der Karlsruher Innenstadt eröffnen. Dort sollen die Fans künftig neben Merchandising-Artikeln auch Tickets kaufen und Mitgliedschaften abschließen können. Als Test nutzte der KSC im vergangenen Sommer einen Popup-Store am Rondellplatz, dieser scheint bei den blau-weißen Fans gut angekommen zu sein.

KSC-Trainerlegende Winfried Schäfer wird 70

Abu Dhabi (dpa/cmk) Der frühere Bundesliga-Trainer Winfried Schäfer denkt auch mit 70 noch nicht ans Aufhören. “Ich fühle mich unheimlich wohl und jung”, sagte der einstige Erfolgscoach des Karlsruher SC der Deutschen Presse-Agentur. “Und ich bin überrascht, dass ich jetzt so alt werde.” Schäfer feiert am Freitag seinen 70. Geburtstag in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Dort trainiert er Baniyas SC. In der UAE Arabian Gulf League versucht er, beim siebenmaligen Landesmeister ein neues Team mit jungen Spieler aufzubauen – “wie damals beim KSC.

LIONS müssen die nächsten Spiele auf Point Guard verzichten

Karlsruhe (br) Seit November 2019 ist Kenneth Craig „KC“ Ross-Miller bei den PS Karlsruhe LIONS und hat dort seitdem sieben Spiele in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA bestritten. Vor wenigen Tagen musste der Aufbauspieler, der am 4. Januar seinen 29. Geburtstag gefeiert hat, aus dringenden familiären Gründen in die US-amerikanische Heimat reisen. Er wird dem Löwenrudel daher mindestens für die zwei Partien am kommenden Wochenende nicht zur Verfügung stehen.

ASV Grünwettersbach feiert den Pokalsieg

Neu-Ulm/Karlsruhe (pm/bo) Als krasser Außenseiter angereist – als Pokalhelden die Heimreise angetreten. Der ASV hat Geschichte geschrieben und seinen ersten nationalen Titel errungen. Was sich am Samstag in der mit 4600 Zuschauern fast ausverkauften ratiopharm-arena in Neu-Ulm abspielte, kann wohl als sportliche Sensation bezeichnet werden. Angetrieben von der „Roten Wand“ wuchsen die Jungs des ASV Grünwettersbach über sich hinaus und gaben zuerst TTBL-Tabellenführer Saarbrücken und anschließend Titelverteidiger und Meister Ochsenhausen jeweils mit 3:2 das Nachsehen.

Baden Rhinos vor dem Heimspiel gegen Hornets Zweibrücken

Hügelsheim (pm/as) Nach dem 6:1 Heimsieg des ESC Hügelsheim über die amerikanische Militärauswahl beim Benefizspiel vergangener Woche, geht es am Samstag um 19:30 Uhr für die Rhinos wieder um Punkte in der Eishockey-Regionalliga. Zu Gast in der Eisarena am Baden Airpark ist der EHC Zweibrücken. Die von Terry Trenholm trainierten Hornets sind der unumstrittene Favorit auf die Meisterschaft.

Spiel für den guten Zweck: Baden Rhinos vs. USA Military Hockey Team

Hügelsheim (am) Die Eishockey-Regionalliga SüdWest hat zwischen Weihnachten und Silvester Spielpause, nicht jedoch die Baden Rhinos. Am Sonntag spielen die Nashörner in der Eisarena am Baden Airpark um 17 Uhr ihr bereits siebtes Benefizspiel zugunsten der Deutschen Krebshilfe. Im Jahr 2011 hatte der damalige Mannschaftskapitän Andy Mauderer die Benefizaktion „Rhinos gegen Krebs“ ins Leben gerufen. Seither wurden bereits über 28.000 € zugunsten der Krebshilfe eingespielt.

Korbfestival in Paderborn – LIONS verlieren am Ende den Anschluss

Karlsruhe/Paderborn (pm) Die knapp 1.700 Zuschauer in Paderborn sahen am 16. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA über weite Strecken ein wahres Spektakel, zu dessen Ende nach 40 intensiven Minuten es 112:97 für die Gastgeber stand. Somit konnten sich die PS Karlsruhe LIONS auch im vorletzten Spiel der Hinrunde am 20. Dezember gegen die Uni Baskets Paderborn nicht aus der Krise befreien und sind nun seit vier Partien sieglos.

KSC startet am Freitag gegen Wiesbaden in die Rückrunde

Karlsruhe (cmk) Am Freitagabend empfängt der Karlsruher SC den SV Wehen Wiesbaden zum Auftakt der Rückrunde. Nach der 1:5 Klatsche im Spiel gegen Fürth am vergangenen Wochenende gilt es für die Karlsruher nun nach vorne zu schauen. Gegen den Mitaufsteiger wollen die Badener das Jahr 2019 sportlich erfolgreich abschließen, bevor es dann in die wohlverdiente Winterpause geht.

LIONS verkaufen sich teuer – trotzdem keine Punkte beim Spitzenreiter

Chemnitz/Karlsruhe (br) Die PS Karlsruhe LIONS finden nicht aus der Krise – zumindest was das Sammeln von Siegpunkten betrifft. Spielerisch hingegen zeigte sich das Team von Headcoach Ivan Rudež am 14. Dezember beim Tabellenführer, den NINERS Chemnitz, deutlich selbstbewusster und effektiver als in den vergangenen Wochen. Dennoch endete der 15. Spieltag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA beim Endstand von 74:69 mit einer erneuten Enttäuschung für das Löwenrudel.

Nach Kritik an Polizeieinsatz beim Derby VfB KSC: Innenminister Strobl verteidigt Polizei

Stuttgart (dpa/lsw) Nach dem umstrittenen Polizeieinsatz beim Zweitliga-Derby zwischen dem VfB Stuttgart und dem Karlsruher SC hat Innenminister Thomas Strobl das Vorgehen der Beamten energisch verteidigt. “Gewalt und Sachbeschädigungen gehen halt gar nicht, das ist die rote Linie. Und Gewalt gegen Polizeibeamte sowieso mal nicht. Das müssen alle auch begreifen”, sagte der CDU-Politiker am Rande einer Sitzung des Innenausschusses am Donnerstag im Landtag.

Spatenstich für den Wildparkstadion-Neubau: Zwischen Streit und Vorfreude

Der Neubau des Wildparkstadions kann nun endgültig beginnen – vor einigen Wochen hätten bei dieser Aussage wohl noch einige gezweifelt. Komplikationen zwischen Stadt und Verein, die letztendlich sogar gerichtlich geregelt werden mussten, führten vor allem zu Ungewissheit und Wut bei Außenstehenden. Doch am Montag war es soweit und der Spatenstich zum Neubau des Wildparkstadions konnte vollzogen werden. Allerdings blieb die große Feierlaune an solch einem „historische[n] Tag in der Geschichte des KSC“, wie KSC-Präsident Ingo Wellenreuther ihn nannte, weitestgehend aus.