Current track
Title Artist


Sport


Drei ehemalige KSC-Spieler kehren am Montag mit Aue in den Wildpark zurück

Karlsruhe (cmk) Es war ein unschöner Abend für alle KSC-Fans – der 22. Mai 2018. Damals schaffte es der Karlsruher SC nach einem Jahr Dritte Liga auf den Relegationsplatz, musste sich aber an diesem Abend gegen Erzgebirge Aue geschlagen geben und damit war der Traum vom Aufstieg vorerst geplatzt. Nun – mehr als ein Jahr später – empfangen die Badener die damaligen Relegationssieger zum Zweitligaspiel im Wildpark. Auch mit dabei: die ehemaligen KSC-Spieler Dirk Schuster, Dennis Kempe und Dimitrij Nazarov.

Baden Rhinos vor Spitzenspiel in Zweibrücken

Hügelsheim/Zweibrücken (am/cmk) Die Baden Rhinos sehen in dieser Woche dem Spitzenspiel am Sonntag (19 Uhr) bei den Hornets in Zweibrücken entgegen. Punktgleich mit den Rhinos, aber mit einem Spiel weniger (die Partie gegen Bietigheim wurde am letzten Spieltag abgesagt) werden die Stechtiere bislang ihrer Favoritenrolle auf den Titel gerecht. Bereits letzte Saison hatte der vor zwei Jahren in Hügelsheim verstoßene EHC-Trainer Terry Trenholm eine Hand am Pokal. Im entscheidenden dritten Finalspiel entschied das Penaltyschießen für Bietigheim und die Pfälzer schauten in die Röhre.

Streit zwischen KSC und Stadt Karlsruhe – So geht es nun weiter

Karlsruhe (pm/cmk) Der Stadionstreit zwischen dem Karlsruher SC und der Stadt geht in die nächste Runde. Nachdem das Landgericht Karlsruhe im August diesen Jahres den Erlass von mehreren einstweiligen Verfügungen gegen die Stadt beantragt hat, fiel das Urteil im September. Damals entschied das Gericht unter anderem, dass die Stadt zur Herausgabe des Totalunternehmervertrages und weiterer Unterlagen zwischen der Stadt und der Firma BAM verpflichtet ist. Die Stadt ging gegen das Urteil in Berufung, über diese entscheidet nun das Oberlandesgericht.

LIONS unterliegen im Duell der Raubkatzen – Panthers entscheiden Baden-Württemberg-Derby knapp für sich

Karlsruhe (br/cmk) In einer spannenden Partie trennten sich die PS Karlsruhe LIONS am 3. November von den wiha Panthers Schwenningen 79:82. Damit überholten die Aufsteiger am neunten Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA das Löwenrudel auch in der Tabelle. Karlsruhe rangiert nun mit nur drei Siegen aus neun Spielen auf Platz elf.

KSC beweist erneut Moral und erkämpft einen Punkt in St. Pauli

St. Pauli (cmk) Der Karlsruher SC musste am zwölften Spieltag auswärts beim FC St. Pauli antreten. Vor dem Spiel trennten beide Mannschaften nur einen Punkt, der KSC war zu diesem Zeitpunkt sieben Spiele in Folge ungeschlagen. Gegen eine starke Leistung von St. Pauli tat sich die Elf von Alois Schwartz bis kurz vor Schluss schwer. Durch puren Kampf und einen starken Willen erkämpften sich die Badener in der Nachspielzeit aber noch ein Unentschieden und rücken damit auf den achten Tabellenplatz vor.

KSC reist mit breiter Brust nach Hamburg

Karlsruhe (jl) Nach dem Pokalerfolg in Darmstadt wartet auf den KSC schon die nächste Auswärtsaufgabe. Die Badener sind in der Hansestadt Hamburg zu Gast und treffen dort auf den FC St. Pauli. Der Kult-Club von der Reeperbahn steht auf Platz 12 und hat einen Punkt Rückstand auf den KSC die aktuell Neunter sind. 2.320 KSC-Fans werden den Weg, über das lange Wochenende, nach Hamburg antreten um den KSC lautstark zu unterstützen.

Baden Rhinos am Wochenende in Eppelheim gefordert

Hügelsheim/Eppelheim (am/cmk) Nach dem überzeugenden Heimauftritt gegen Ravensburg geht es für den ESC Hügelsheim am Sonntag weiter. Um 19:00 Uhr treffen die Drittplatzierten Rhinos in Eppelheim auf die Eisbären. Die sind in dieser Saison die Wundertüte der Regionalliga. Vor der Saison eher am hinteren Tabellenende erwartet, ließen die pelzigen Polarbewohner schon am ersten Spieltag aufhorchen und schlugen dabei die Stuttgart Rebels mit 5:3.

LIONS erneut ohne Sieg – solide Giants entführen die Punkte aus Karlsruhe

Karlsruhe (br) Der Beginn einer eng gestaffelten Phase des Spielplans in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA gestaltete sich alles andere als optimal für die PS Karlsruhe LIONS. Am 26. Oktober waren es die Bayer Giants Leverkusen, die dem Löwenrudel eine Niederlage zufügten. Nach 40 Spielminuten musste das Karlsruher Team, das über weite Strecken durchaus mithalten konnte, eine bittere 81:92-Niederlage hinnehmen.

Verrückte Schlussphase im Wildpark – KSC sichert sich einen Punkt gegen Hannover

Karlsruhe (jl) Zum zweiten Mal war Hannover 96 zu Gast im Wildparkstadion. Im August hatten es die Blau-Weißen schonmal mit den 96er in der ersten Pokalrunde zu tun. Damals gewann der KSC 2:0. Dieser Erfolg sollte nun wiederholt werden. Bei traumhaftem Wetter und ausverkauftem Heimbereich sahen 13.370 Zuschauer ein spannendes Fußballspiel, welches am Ende 3:3 ausging.

Nach Beschluss im Juni: Karlsruher SC vollzieht die Ausgliederung

Am 29. Juni  wurde beim Karlsruher SC in einer außerordentliche Mitgliederversammlung über eine Ausgliederung abgestimmt. Das Ergebnis: Die Mitglieder stimmten mit 88 Prozent der Ja-Stimmen für die Ausgliederung des wirtschaftlichen Geschäftsbetriebs in eine GmbH & Co. KGaA. Nach dem Beschluss hat der Karlsruher SC die Ausgliederung nun vollständig vollzogen. Der wirtschaftliche Geschäftsbetrieb, dazu gehören insbesondere die Profimannschaft, die U19 und die U17, wurde vom e.V. abgetrennt und in eine GmbH & Co. KGaA ausgliedert.

Nächste Runde im Stadionstreit: Werden die Räumlichkeiten der Stadt bald von Polizei durchsucht?

Wie der Karlsruher SC am Freitag bekannt gab, geht der Stadionstreit zwischen Verein und Stadt nun in die nächste Runde. Am Freitag sollte wohl das Urteil vollstreckt werden, ein Gerichtsvollzieher wollte die geforderten Unterlagen von der Stadt einholen. Doch die weigert sich offenbar nach wie vor und rückte den Vertrag mit dem Totalunternehmer nicht heraus. "Daher musste der KSC beim Vollstreckungsgericht eine richterliche Durchsuchungsanordnung beantragen. So kann der Gerichtsvollzieher, mit Unterstützung der Polizei, die Räumlichkeiten der Stadt durchsuchen und die dem KSC zustehenden Unterlagen in Besitz nehmen", so heißt es in einer Mitteilung des Vereins am Freitag.

LIONS brauchen Punkte – Rekordmeister Leverkusen am Samstag zu Gast in der Europahalle

Karlsruhe (br/cmk) Nach einem erfolgreichen Auftakt in die neue Saison der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA stehen die PS Karlsruhe LIONS nach sechs Spieltagen und vier Niederlagen in Folge nur auf Platz elf in der Tabelle. Auf Rang sieben befinden sich die Bayer Giants Leverkusen, der nächste Gegner der LIONS, der am 26. Oktober in der Karlsruher Europahalle antritt.

Eine starke Halbzeit ist nicht genug – LIONS verlieren deutlich in Bremerhaven

Karlsruhe/Bremerhaven (pm/cmk) Nachdem sie im Duell mit dem alten und neuen Tabellenführer der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA lange Zeit ebenbürtig waren, mussten die PS Karlsruhe LIONS zum Abschluss des sechsten Spieltags am Sonntagabend am Ende eine deutliche Niederlage hinnehmen. Die Eisbären Bremerhaven bezwangen das Löwenrudel – in der zweiten Halbzeit ungefährdet – mit 87:58.

Nach der Länderspielpause: KSC in Bochum gefordert

Karlsruhe (jl) Nach den ganzen Nebengeräuschen zwischen Stadionbau und Mitgliederversammlung geht’s beim KSC jetzt endlich mal wieder um Fußball. Nach der Länderspielpause sind die Blau-Weißen nochmal auswärts gefordert und zwar beim VfL Bochum. Seit nun vier Spieltagen sind die Karlsruher ungeschlagen und diese Serie soll auch im Ruhrpott fortgeführt werden. Mit dem VfL Bochum wartet auf den KSC ein Team, das nicht gut in die Saison gestartet ist. Die Bochumer haben zwar auch seit vier Ligaspielen nicht mehr verloren – allerdings stammen von den acht Punkten, die sie auf dem Konto haben, sechs aus den letzten vier Spielen.

Problemkind Stadionneubau: Stadt Karlsruhe geht in Berufung, KSC appelliert an Vernunft

Karlsruhe (cmk) Die Stadt Karlsruhe ist nach dem jüngsten Gerichtsurteil im Streit mit dem Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC um den Neubau des Wildparkstadions in Berufung gegangen. Das bestätigte Oberbürgermeister Frank Mentrup nach Angaben der “Badischen Neuesten Nachrichten” am Dienstagabend. Nun hat sich auch der Verein dazu geäußert und appelliert an die Vernunft der Verantwortlichen im Rathaus.

LIONS lassen erneut Punkte liegen – Bittere Heimniederlage gegen Nürnberg

Karlsruhe (br/cmk) Es war das vierte Spiel der PS Karlsruhe LIONS in der noch jungen Saison der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA, das hauchdünn entschieden wurde. Nach der knappen 74:76-Niederlage am vergangenen Mittwoch in Jena trennte das Löwenrudel am fünften Spieltag erneut nur eine Winzigkeit vom Erfolg. Vor über 1.000 Zuschauern musste sich Karlsruhe am 12. Oktober in der Europahalle mit 85:86 den Nürnberg Falcons BC geschlagen geben.

Die Mitglieder haben gewählt – Ingo Wellenreuther bleibt KSC-Präsident

Karlsruhe (cmk) Dieser Tagesordnungspunkt wurde auf der Mitgliederversammlung des Karlsruher SC am Samstag in der Schwarzwaldhalle mit Hochspannung erwartet: Die Präsidentschaftswahl. Und diese hat ergeben: Martin Müller hat es nicht geschafft, Ingo Wellenreuther nach neun Jahren abzulösen. Wellenreuther bleibt weiterhin KSC-Präsident.

Wer wird KSC-Präsident? Mitglieder entscheiden am Samstag in der Schwarzwaldhalle

Karlsruhe (jl/cmk) Die Mitglieder des KSC wählen bei der Mitgliederversammlung am kommenden Samstag einen alten – oder neuen – Präsidenten. Es ist das erste Mal nach neun Jahren, dass Ingo Wellenreuther einen Kontrahenten hat. Bei den letzten drei Wahlen gab es keinen Gegenkandidaten. Nun hat sich Martin Müller für den Posten des KSC-Präsidenten beworben. Der Karlsruher ist Prokurist bei der CG-Gruppe, die seit dieser Saison als Topsponsor beim KSC aktiv ist.

Baden Rhinos vor schwerer Auswärtsaufgabe in Heilbronn

Hügelsheim/Heilbronn (pm/cmk) Viele Spieler sind es in beiden Lagern nicht mehr, weder beim ESC Hügelsheim noch bei den Eisbären Heilbronn, die in der legendären Finalserie in der Saison 2012/2013 dabei waren. Dennoch lebt der ewig junge Klassiker weiter und obwohl die meisten Spieler die Entstehung nur vom Hörensagen kennen, wirft das erste Aufeinandertreffen am dritten Spieltag der neuen Saison seine Schatten voraus.

LIONS holen trotz starker Aufholjagd keine Punkte in Jena

Jena/Karlsruhe (br/cmk) Es war die zweite Niederlage binnen fünf Tagen für die PS Karlsruhe LIONS, die am 9. Oktober bei Science City Jena erst an die Wand gespielt wurden, dann stark zurückkamen und nach 40 intensiven Minuten doch mit leeren Händen dastanden. Die Gastgeber gewannen die Partie des vierten Spieltags in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA knapp mit 76:74 und blieben damit ungeschlagen, während die LIONS nach zwei Siegen zum Auftakt in das Tabellenmittelfeld abgerutscht sind.

PS Karlsruhe LIONS vertrauen auf neuen Ausrüster Macron

Karlsruhe (pm/cmk) Die PS Karlsruhe LIONS überzeugen in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA derzeit nicht nur spielerisch. Auch in optischer Hinsicht ist das Löwenrudel ein echter Blickfang, spätestens seitdem die Öffentlichkeit zu Beginn der laufenden Saison erstmals die neuen Trikots zu Gesicht bekam. Der Camouflage-Look steht nicht nur den Raubkatzen aus der Fächerstadt hervorragend, auch die Fans sind begeistert. Verantwortlich hierfür ist der neue LIONS-Teamausrüster Macron.

KSC-Präsidentschaftskandidatur von Müller unzulässig? Wahlausschuss prüft Bewerbung

Karlsruhe (dpa/cmk) Präsidentschaftskandidat Martin Müller muss eine Woche vor der Mitgliederversammlung des Zweitligisten Karlsruher SC um die Zulassung seiner Bewerbung bangen. Das bestätigte der Herausforderer von Amtsinhaber Ingo Wellenreuther der Deutschen Presse-Agentur am Sonntag. Der Wahlausschuss des Vereins bemängelte Müllers wirtschaftliche Verquickung mit der Immobiliengesellschaft CG Gruppe, in deren erweiterter Führungsebene der 55-Jährige sitzt.

Baden Rhinos gewinnen gegen Maddogs Mannheim beim ersten Saisonheimspiel

Landkreis Rastatt (am/ass) Pflichtaufgabe erfüllt. Am Samstagabend ist den Baden Rhinos der erwartete Sieg im ersten Saisonheimspiel gelungen. Vor 600 Zuschauern gewann das Team von Richard Drewniak gegen die Maddogs Mannheim mit 9:3 (4:1/1:1/4:1). Im Gegensatz zum Auftaktspiel in Bietigheim (3:4 n.P.) hatten die Rhinos eine volle Bank und konnten mit vier Reihen aufspielen.