Current track

Title

Artist


Sport


Diese Stars liefen bei der “Sportler des Jahres”-Gala über den roten Teppich

Baden-Baden (dpa/cmk) Tennisspielerin Angelique Kerber, Triathlet Patrick Lange und das deutsche Eishockey-Nationalteam sind die “Sportler des Jahres” 2018. Das ist das Ergebnis einer Abstimmung von 1100 Sportjournalisten. Wimbledonsiegerin Kerber erhielt die Ehrung am Sonntagabend in Baden-Baden zum zweiten Mal nach 2016 und setzte sich nur äußerst knapp vor der ehemaligen Ausnahme-Bahnradsportlerin Kristina Vogel durch, die seit ihrem Unfall im Rollstuhl sitzt.

Kantersieg – LIONS schießen sich endgültig aus der Krise

Karlsruhe (br) Die Erwartungen waren hoch: Nach drei Siegen in Folge drängten die PS Karlsruhe LIONS am 14. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA am 14. Dezember darauf, endlich den Tabellenkeller hinter sich zu lassen. Chefcoach Ivan Rudež konnte sich freuen, denn mit einem nie gefährdeten Sieg gelang seinem Löwenrudel bei den Uni Baskets Paderborn der erhoffte Befreiungsschlag.

Baden Rhinos wollen Tabellenspitze verteidigen

Hügelsheim (am) Zum ersten Mal in dieser Eishockeysaison stehen die Baden Rhinos auf dem ersten Tabellenplatz. Möglich wurde dies zum Einen durch eine unglaublich eng zusammenliegende Konstellation aus sechs Mannschaften die gerade einmal drei Punkte trennt, vor allem aber durch die unbändige Moral der Mannschaft, die die letzten vier Spiele jeweils nach Rückstand noch gedreht beziehungsweise ausgeglichen haben.

Hochsprung-Europameister Mateusz Przybylko kommt zum INDOOR MEETING Karlsruhe

Karlsruhe (pm/cmk) Es war einer der atemberaubendsten Wettbewerbe bei den Europameisterschaften in Berlin: Der Hochsprung der Männer, bei dem sich Mateusz Przybylko in einem perfekten Wettkampf die Goldmedaille sicherte. Das Olympiastadion brodelte, als sich der 1,95 Meter-Schlacks in immer neue Höhen aufschwang, um dann förmlich zu explodieren, als Przybylko zum EM-Titel segelte.

Baden Rhinos nach erfolgreichem Wochenende Tabellenführer

Hügelsheim (am) Dass ausgerechnet Tim Brenner, der die Rhinos zum Dezember zurück nach Eppelheim verlassen hatte und dem zuvor für die Nashörner kein Tor gelang, den entscheidenden Penalty für die Eisbären Eppelheim verwandelte, war wohl der sportlich ärgerlichste Fakt des sonst sehr erfolgreichen Wochenendes. Denn nach dem dramatischen Auswärtserfolg vom Freitag in Ravensburg reichte der eine Punkt aus der 2:3 Penaltyniederlage am Sonntag aus, um die Tabellenführung erstmals zu übernehmen, nachdem Bietigheim auch sein zweites Spiel hintereinander verloren hatte.

Souveräne Leistung bringt dritten Sieg in Folge – LIONS verlassen Abstiegszone

Karlsruhe (br) Im Duell der Raubkatzen am 8. Dezember waren die Fronten schnell geklärt und das Ergebnis am Ende eindeutig. Die PS Karlsruhe LIONS konnten in der heimischen Europahalle jubeln und feierten gegen die Tigers Tübingen im 13. Saisonspiel den fünften Sieg. Somit klettern die Korbjäger aus der Fächerstadt in der Tabelle der BARMER 2.

Verstärkung für das Löwenrudel – LIONS verpflichten erfahrenen Point Guard

Karlsruhe (br) Carl Ona Embo ist Franzose, 29 Jahre alt, 1,88 m groß, Aufbauspieler – und seit dieser Woche ein Löwe. Er soll den jungen Spielmacher Kahron Ross unterstützen, denn die Basketballer der PS Karlsruhe LIONS sind auf dem Weg, Anschluss an das Mittelfeld der BARMER 2. Basketball Bundesliga herzustellen.

Karlsruher SC empfängt Preußen Münster – Camoglu freut sich über neuen “großen Bruder”

Karlsruhe (cmk) Am Samstag steht für den Karlsruher SC ein weiteres, wichtiges Heimspiel an. Zu Gast wird der Tabellensechste SC Preußen Münster sein, mit 29 Punkten haben die Gegner gerade einmal zwei Zähler Rückstand auf die Karlsruher. Im Kampf um die oberen Tabellenplätze kann daher durchaus von einem “Sechs-Punkte-Spiel” gesprochen werden.

Schwere Doppelaufgabe für die Baden Rhinos

Hügelsheim (am) Die Eishockey-Regionalliga ist so gut und so spannend wie noch nie zuvor. Gab es in den letzten Jahren meist zwei Teams, die die Vorrunde beherrschten, so kämpfen in dieser Saison nach der ersten Saisonhälfte sechs Mannschaften auf Augenhöhe um die Playoff-Tickets. Außerdem könnte Stuttgart mit einer kleinen Serie wieder mitmischen, für Freiburg und Mannheim dürfte der Zug allerdings abgefahren sein.

Baden Rhinos bezwingen die Eisbären Heilbronn

Hügelsheim (am) Einen hochspannenden Eishockeykrimi wurde den 900 Zuschauern in der fast ausverkauften Eisarena am Baden Airpark am Samstagabend geboten. Die Baden Rhinos schlugen die Eisbären Heilbronn mit 7:5 und kletterten damit auf Platz drei der Tabelle. Bereits beim Warmlaufen sah man den komplett angereisten Gästen an, dass sie sich für die Niederlage im Hinspiel revanchieren wollten und ab dem Eröffnungsbully traten beide Teams auf das Gaspedal.

Zweiter Sieg in Folge – LIONS überraschen in Rostock

Karlsruhe/Rostock (br) Der neue Headcoach der PS Karlsruhe LIONS, Ivan Rudež, konnte am 2. Dezember zufrieden die Heimreise von der Ostsee zurück an den Oberrhein antreten. Der zwölfte Spieltag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA hatte ihm und seinem Team den zweiten Erfolg beschert, seit er vor drei Partien die Regie beim Löwenrudel übernommen hatte.

“El Clasico” der Regionalliga SüdWest – Baden Rhinos erwarten Eisbären Heilbronn

Hügelsheim (am) Ein echtes Spitzenspiel erwartet die mittelbadischen Eishockeyfans am Samstag am Baden Airpark. Mit den Eisbären Heilbronn trifft um 19.30 Uhr der Erzrivale auf den ESC Hügelsheim. Seit den packenden Finalbegegnungen im Jahr 2013 spricht man bei dieser Begegnung vom “El Clasico” der Regionalliga SüdWest.

Dritte Darts-WM Teilnahme ist für Robert Marijanovic aus Freudenstadt “etwas ganz Besonderes”

Karlsruhe/London (cmk/ln) Es ist seine dritte Darts-WM Teilnahme, doch trotzdem ist es dieses Mal etwas ganz Besonderes für KSC-Dartspieler Robert Marijanovic auf Freudenstadt. Er besitzt die doppelte Staatsbürgerschaft von Kroaten und Deutschland. Die ersten beiden Male trat er für Kroatien im legendären Ally Pally (Alexandra Palace) in London an, doch in diesem Jahr startet er für sein Geburtsland Deutschland (wir berichteten).

Gelungener Heimspiel-Einstand für Rudež – LIONS bezwingen unter neuem Coach die Falcons

Karlsruhe (br) Kollektives Aufatmen in der Europahalle am Abend des 24. November. Nach einigen mehr als durchwachsenen Wochen ist den PS Karlsruhe LIONS am 11. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA endlich wieder ein überzeugender Auftritt gelungen, der mit dem inzwischen dritten Saisonsieg belohnt wurde.

Eine gute erste Hälfte reicht nicht – LIONS verpassen unter neuem Coach vorerst die Trendwende

Karlsruhe (br) Erstmals stand am 18. November der neue Headcoach der PS Karlsruhe LIONS, Ivan Rudež, an der Seitenlinie. Er sah im Baden-Derby am zehnten Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA ein spannendes Duell zwischen seinem Team und den MLP Academics Heidelberg – leider ohne glückliches Ende für die LIONS, die damit weiterhin bei nur zwei Siegen stehen und seit drei Partien auf einen Erfolg warten.

PS Karlsruhe Lions trennen sich von Headcoach Michael Mai

Karlsruhe (br) Nur zwei Siege aus den ersten neun Spielen in der laufenden Spielzeit der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA – so lautet die vorläufige Bilanz der PS Karlsruhe LIONS, die aktuell den vorletzten Tabellenplatz belegen. Um den Weg für einen Neustart und frische Impulse freizumachen, haben die Verantwortlichen und Headcoach Michael Mai nach langen Gesprächen entschieden, sich voneinander zu trennen.

Tischtennis-Legende Timo Boll im Anflug: ASV Grünwettersbach empfängt Borussia Düsseldorf

Grünwettersbach (pm) Im Viertelfinale der Deutschen Pokalmeisterschaft hat der ASV mit Borussia Düsseldorf das sportlich schwierigste aller Lose erwischt, um erstmals in der Vereinsgeschichte ins Final-Four-Turnier in Ulm einzuziehen. Die Rheinländer, der Triple-Sieger des Jahres 2018, werden mit einem hochkarätig besetzten Team an den Wetterbach reisen, um einen Schritt vor den Final-Fours nichts anbrennen zu lassen.

DFB-Ermittlungen wegen Pyro bei Wildpark-Abschiedsparty: Supporters Karlsruhe melden sich zu Wort

Karlsruhe (pm/as/cmk) Das ist bitter: Nach dem Gänsehaut-Abschied für das Karlsruher Wildparkstadion am vergangenen Samstag ermittelt der DFB (Deutscher Fußball-Bund). Grund: die Pyroshow nach dem Spiel gegen die Würzburger Kickers. Der KSC teilte am Mittwoch mit, dass er eine Stellungnahme dazu abgegeben habe: Demnach wurde die Ligapartie ordnungsgemäß beendet, bevor die Abschiedsfeier begann.

Gänsehaut und Emotionen pur bei der “Danke Wildparkstadion”-Abschiedsparty

Karlsruhe (cmk) Es waren pure Emotionen bei der Abschiedsparty zu Ehren des alten Wildparkstadions nach dem Drittligaspiel des Karlsruher Sport-Clubs gegen die Würzburger Kickers. Neben wahrhaften KSC-Legenden feierte die Mannschaft gemeinsam mit den Fans, die bereits vor dem Spiel mit einer riesigen Choreographie über die gesamte Gegengerade beeindruckten.

Auch KSC-Legenden sagen am Samstag “Danke, Wildparkstadion!”

Karlsruhe (cmk) 63 Jahre Emotionen, Tränen und Jubel – das wird beim Heimspiel des KSC gegen die Würzburger Kickers gefeiert. Unter dem Motto “Danke, Wildparkstadion” sind für die Partie am Samstag viele Aktionen und Überraschungen geplant. Dementsprechend hoch ist die Motivation bei der Mannschaft, den Fans zu diesem besonderen Anlass wieder drei Punkte zu schenken.