Current track
Title Artist


Ausgebüchste Pferde verursachen Unfall bei Rheinau: Drei Personen verletzt, ein Pferd tot

Rheinau (pol/bo) Zwei ausgebüchste Pferde haben gestern bei Rheinau einen Verkehrsunfall verursacht, als sie auf die L75 liefen. Bei der Kollision mit einem Pkw wurde eines der Pferde so schwer verletzt, dass es eingeschläfert werden musste. Drei Personen wurden bei dem Crash leicht verletzt.

Symbolbild: Pixabay

Pkw und Pferd kollidieren

Die beiden Pferden büchsten am Samstagnachmittag im Ortsteil Hohbühn aus. Ausgerechnet auf der L 75 liefen sie bei Dunkelheit in Richtung Linx. Während eines der Pferde von seinem Besitzer eingefangen werden konnte, hatte das andere nicht lange Freude an seiner neuen Freiheit. Die 61-jährige Fahrerin eines VW Golf konnte auf ihrer Fahrt von Linx nach Hohbühn dem Tier nicht mehr ausweichen und erfasste es.

Verletztes Pferd muss eingeschläfert werden

Ein hinter dem Golf fahrender Audi konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr dem Golf auf. Das Pferd wurde durch den Unfall schwer verletzt und musste von einer Tierärztin eingeschläfert werden. Die Golf-Fahrerin und ihr Beifahrer erlitten einen Schock. Sie wurden ins Klinikum Kehl eingeliefert. Die 31-jährige Audi-Fahrerin musste ebenfalls in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Während am Golf Totalschaden in Höhe von rund 8.000 Euro entstand, beläuft sich der Schaden am Audi auf etwa 4.000 Euro.