Current track
Title
Artist


Foto: Fotolia

57-Jähriger wird in Horb Opfer eines Verbrechens

 Horb am Neckar (pol/as)  Bereits am Samstagmorgen wurde ein 57-jähriger Mann tot in seiner Wohnung in Horb aufgefunden – nach der Obduktion geht die Polizei von einem Verbrechen aus und bittet um Zeugenhinweise. 

Staatsanwaltschaft ordnet Obduktion an

Am Samstagmorgen gegen 10.00 Uhr, ist im Horber Stadtteil Nordstetten, in der Weikersthalstraße, ein Mann in seiner Wohnung aufgefunden worden. Der herbeigerufene Notarzt stellte den Tod des Mannes fest. Nach ersten Feststellungen blieb die Todesursache unklar. Die Kriminalpolizei übernahm deshalb die Ermittlungen und regte bei der Staatsanwaltschaft Rottweil eine Obduktion des Leichnams an. Nach Prüfung des Sachverhalts ordnete die Staatsanwaltschaft diese auch an.

Polizei richtet 50-köpfige Soko ein

Nach Bekanntgabe  des Obduktionsergebnisses am Dienstag ergab sich  der dringende Verdacht eines Tötungsdelikts.  Die Kriminalpolizeidirektion Rottweil hat noch im Laufe des Dienstags eine 50-köpfige Sonderkommission eingerichtet.

Telefon für Hinweise

Zur Klärung des Verbrechens hat die Sonderkommission ein Hinweistelefon unter der Telefon Nummer 0741/477-108 geschaltet. Für die Ermittler besonders wichtig: Wer hat im Zeitraum von Freitagabend bis Samstagmorgen im Bereich der Weikersthalstraße verdächtige Wahrnehmungen oder  Beobachtungen gemacht. Auch scheinbar unbedeutende Feststellungen können für die Ermittler von entscheidender Bedeutung für die Aufklärung des Verbrechens sein.