Current track
Title Artist


Lotto: Rastatter gewinnt 1,6 Millionen Euro und verpasst dabei ganz knapp den Eurojackpot

Rastatt (pm/ass) Der 90 Millionen Euro-Jackpot ist wieder nicht geknackt, es gibt aber acht neue Lotto-Millionäre, zwei kommen aus Baden-Württemberg – und einer davon aus dem Kreis Rastatt. Alle acht verpassten wegen einer falschen Eurozahl den Jackpotgewinn. Aber jeder von ihnen bekommt jetzt 1,6 Millionen Euro. Kleiner Trost: Nächste Woche liegen wieder 90 Millionen im Jackpot.

Nur eine Zusatzzahl falsch getippt 

Auf lotto-bw.de versuchte der Rastatter sein Glück mit einem 20-Euro-Coup. Und hatte dabei die Gewinnzahlen 10, 19, 24, 30 und 39 richtig. Auch die Zusatzzahl vier stand auf seiner digitalen Spielquittung. Zum 90 Millionen-Jackpot fehlte dem Badener nur die zweite Zusatzzahl. In Helsinki wurde die zwei gezogen. Der Tipper hatte allerdings auf die zehn gesetzt. So muss sich der Lottogewinner mit 1,6 Millionen Euro zufrieden geben. Zusätzlich wird er in die Hauptzentrale nach Stuttgart eingeladen und bekommt dort Tipps für die erste Zeit nach dem Gewinn. 

Zweiter Gewinner aus Baden-Württemberg

Die Quote mit genau 1.617.777 Euro fiel gut aus, weil sich auch in diesem Rang ein Jackpot von fast 13 Millionen Euro gebildet hatte. Diesen Gewinntopf teilt sich der Rastatter mit sieben anderen Tippern, darunter einem weiteren baden-württembergischen Spieler aus dem Alb-Donau-Kreis.