Current track
Title
Artist


Symbolbild: Pixabay

  • Weitere Beiträge in: Rastatt

Zwei Brände in Rastatt – War es Brandstiftung?

Rastatt (pol/cmk) In der Nacht auf Freitag hielten zwei Brände in Rastatt die Einsatzkräfte der Feuerwehr in Atem. Neben einer Mülltonne im Westring brannte auch ein Laderplatz für Baumaterial auf einer Grünfläche. Ein Anwohner beobachtete offenbar zwei verdächtige Personen in der Umgebung, die Polizei schließt daher eine Brandstiftung nicht aus.

Mülltonne und Baumaterial-Lagerplatz lichterloh in Flammen

Die Flammen zweier Brände beschäftigten in den frühen Morgenstunden des Freitags die Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie der Polizei. Gegen 1:22 Uhr wurde durch einen aufmerksamen Bürger mitgeteilt, dass im Westring eine Mülltonne brannte. Auf einer Grünfläche zwischen zwei Anwesen stand ein Lagerplatz für Baumaterial in Flammen. Um ein Übergreifen auf den nebenstehenden Bauwagen zu verhindern, bekämpften die Polizeibeamten bis zum Eintreffen der Feuerwehr den Brand mit einem Feuerlöscher. Kurze Zeit später meldete ein weiterer Anwohner ein neues Feuer. Unweit des ersten Brandes wurde wiederum eine Mülltonne angesteckt. Hier hatten sich die Flammen bereits auf einen angrenzenden Baum sowie eine Hecke ausgebreitet.

War es Brandstiftung?

Die Feuerwehr konnte schlussendlich beide Brände löschen. Die mutmaßlichen Zündler werden noch gesucht. Durch einen Anwohner konnten zwei männliche Personen in der Nähe des Brandortes wahrgenommen werden. Diese wurden wie folgt beschrieben: Die erste Person soll dunkelhaarig, groß und schlank gewesen sein, sowie eine Jogginghose und Sportschuhe getragen haben. Die zweite Person sei kleiner und ‘breiter’ gewesen und ebenfalls mit Jogginghose und Sportschuhen bekleidet gewesen sein. Ob diese Personen mit der Tat in Verbindung stehen, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Zeugenhinweise werden unter der Telefonnummer: 07222 761-0 beim Polizeirevier Rastatt erbeten.