Rastatt: Mutmaßlicher Vergewaltiger vor Gericht

Iffezheim/Rastatt (pm/svs) - In Rastatt steht ab heute ein mutmaßlicher Vergewaltiger vor Gericht. Der 55-Jährige hat schon so gut wie alle Taten gestanden - bis auf eine. Aber auch die will ihm der Staatsanwalt bestenfalls noch nachweisen.

Foto: Symbolbild/Fotolia

Lebensgefährtin zum Sex gezwungen

Ein 55-jähriger Mann muss sich heute vor dem Amtsgericht Rastatt wegen Vergewaltigung in sieben Fällen verantworten. Der Angeklagte soll im Zeitraum zwischen Oktober 2012 und März 2017 in sieben Fällen seine ehemalige Lebensgefährtin in deren Wohnung in Iffezheim zum Geschlechtsverkehr gezwungen zu haben. Die erste Tat war bereits im Jahr 2015 bekannt geworden, das Verfahren aber eingestellt worden. Im Jahr 2019 zeigte der Angeklagte sich selbst an und gestand - bis auf eine - alle Taten. Die Staatsanwaltschaft ist der Auffassung, den Angeklagten auf Grund der Angaben des Opfers auch dieser Tat überführen zu können.

 


  • https://dieneuewelle.cast.addradio.de/dieneuewelle/simulcast/high/stream.mp3?ar-distributor=ffa0
  • die neue welle
    blank
  • https://dieneuewelle-80er.cast.addradio.de/dieneuewelle/80er/mp3/high
  • 80er
    blank
  • https://dieneuewelle-90er.cast.addradio.de/dieneuewelle/90er/mp3/high
  • 90er
    blank
  • https://dieneuewelle-heartbeat.cast.addradio.de/dieneuewelle/heartbeat/mp3/high
  • Heartbeat
    blank
  • https://dieneuewelle-lounge.cast.addradio.de/dieneuewelle/lounge/mp3/high
  • Lounge
    blank