Current track
Title Artist


Au am Rhein: Festliegendes Tankmotorschiff verursacht Schifffahrtssperre

Göppingen (pol/bo) Aufgrund eines festliegenden Tankmotorschiffes musste die Rhein-Schifffahrt bei Lauterbourg gestern vorrübergehend gesperrt werden.

Symbolbild: Pixabay

  • Weitere Beiträge in: Rastatt

Mit 2.400 Tonnen Benzin beladenes Schiff bleibt stecken

Ein mit ca. 2400 Tonnen Benzin beladenes Tankmotorschiff lag in den frühen Morgenstunden des gestrigen Mittwochs, gegen 05.00 Uhr, bei Rhein-Kilometer 350 in Höhe des Hafens Lauterbourg (Frankreich) fest. Infolge Unachtsamkeit überfuhr der Schiffsführer in einer Engstelle eine rote Fahrwassertonne, die dann mitsamt der Tonnen- und Grundkette in den Antrieb des Schiffes geriet und dessen Propeller blockierte.

Schiffahrt vorübergehend gesperrt

Nur durch ein schnell eingeleitetes Notankermanöver konnte Schlimmeres verhindert werden. Da das ca. 110 Meter lange und ca. 11 Meter breite Tankmotorschiff daraufhin manövrierunfähig in einem Kurvenbereich quer im Fahrwasser lag und somit eine akute Gefahr darstellte, wurde die Schifffahrt durch das Wasser- und Schifffahrtsamt vorübergehend gesperrt.

Bereits zwei Stunden später wurde diese Sperre wieder aufgehoben, nachdem ein weiteres Tankmotorschiff den Havaristen längsseits nahm und in den nahegelegenen Hafen Lauterbourg (F) verbrachte. Durch Taucher wurde dort der Propeller von den Ketten und der Fahrwassertonne befreit.

Die Ermittlungen übernimmt die Wasserschutzpolizeistation Karlsruhe.