Vorfreude bei Fans und Mannschaft – „KC“ zurück bei den Lions

Karlsruhe (br) - Vor fast genau einem Jahr hat Kenneth Craig „KC“ Ross-Miller die PS Karlsruhe Lions verlassen. Die Gründe waren allerdings familiärer Natur, denn sportlich lief es beim Löwenrudel bis dahin sehr gut für den US-amerikanischen Point Guard.

Foto: PSK Lions

„KC“ zurück bei den Lions

Wenige Wochen später unterbrach die Corona-Pandemie den Spielbetrieb in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA, so dass sich eine denkbare Rückkehr vorerst erledigt hatte. Der Kontakt riss jedoch nie vollständig ab, zumal sich Ross-Miller während seiner nur sieben Einsätze am Oberrhein in die Herzen der Fans gespielt und mit seiner Spielstärke auch die Lions-Verantwortlichen voll überzeugt hatte. Wenige Wochen nach seinem 30. Geburtstag am 4. Januar ist „KC“ wieder in Deutschland gelandet und soll den derzeitigen Tabellenelften in der zweiten Saisonhälfte verstärken.

Am Samstag noch nicht dabei

Der Spezialist für kreativen Spielaufbau, der aber auch in Einzelaktionen durchsetzungsstark ist, könnte der Offense eine stärkere Durchschlagskraft verleihen und somit zu einer besseren Punktausbeute beitragen. In der vergangenen Spielzeit ging diese Rechnung auf. Zuerst werden jedoch einige gemeinsame Trainingseinheiten mit der Mannschaft anstehen, denn der Rückkehrer hatte zuletzt wenig Gelegenheit, Spielpraxis zu sammeln. Bis es soweit ist, müssen sich sämtliche Beteiligten noch etwas gedulden. Die Einreisebestimmungen sehen angesichts der Pandemie eine Quarantäne vor. Daher steht Ross-Miller auch für das morgige Heimspiel gegen das Team Ehingen Urspring nicht zur Verfügung.


blank

Dieser Link verweist auf eine externe Seite. Bitte lesen Sie die Datenschutzerklärung des externen Anbieters.