Current track
Title Artist


Souveräne Leistung bringt dritten Sieg in Folge – LIONS verlassen Abstiegszone

Karlsruhe (br) Im Duell der Raubkatzen am 8. Dezember waren die Fronten schnell geklärt und das Ergebnis am Ende eindeutig. Die PS Karlsruhe LIONS konnten in der heimischen Europahalle jubeln und feierten gegen die Tigers Tübingen im 13. Saisonspiel den fünften Sieg. Somit klettern die Korbjäger aus der Fächerstadt in der Tabelle der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA auf Platz 13 und haben die Abstiegsränge vorerst hinter sich gelassen.

Foto: PS Karlsruhe LIONS / Facebook

Frühe Führung der LIONS

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten, die zu einem kurzzeitigen Rückstand führten, gingen die Gastgeber nach fünf Spielminuten in Führung und bauten diese kontinuierlich aus. Das erste Viertel ging mit 23:13 an die LIONS, die auch im Folgeabschnitt weiter Druck machten und ihren Vorsprung bis zur Halbzeit auf 48:32 vergrößerten. Nach dem Seitenwechsel änderte sich wenig an der Konstellation. Während Tübingen bemüht war, irgendwie den Anschluss herzustellen, hatte sich Karlsruhe früh auf Distanzwürfe verlegt und brachte es über die gesamte Spielzeit hinweg auf 15 Dreier aus 37 Versuchen. Insbesondere Orlando Parker konnte in dieser Statistik glänzen, verwandelte er doch sieben seiner acht Versuche von der Dreipunktlinie.

Dritter Sieg in Folge

Beim vorentscheidenden Stand von 69:48 ging es in die letzten zehn Minuten, in denen sich die LIONS sogar eine längere Phase ohne Korberfolg leisten konnten, ohne die Kontrolle über das Geschehen zu verlieren. Nach 40 Minuten zeigte die Anzeigetafel 89:71 – der dritte aufeinanderfolgende Sieg für die LIONS, die sich auch gegen die Tigers mannschaftlich geschlossener präsentierten als noch vor wenigen Wochen. Orlando Parker war bester Werfer des Abends mit 29 Punkten, gefolgt von Davonte Lacy (11) und Roland Nyama (10).