Current track
Title Artist


LIONS mit Pflichtsieg – PlayOffs weiterhin in Reichweite

Karlsruhe (pm) Dank eines 80:61-Erfolgs in der heimischen Europahalle am 9. März gegen die Baunach Young Pikes bleiben die PS Karlsruhe LIONS weiter im Rennen um die PlayOff-Plätze in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA.

Symbolbild: PS Karlsruhe Lions

Der 27. Und drittletzte Spieltag brachte indes keine deutlich verbesserte Ausgangssituation für die Korbjäger aus der Fächerstadt, die aufgrund der Ergebnisse in den anderen Hallen zwar in der Tabelle auf Rang acht kletterten, die Konkurrenz jedoch weiterhin im Nacken haben.

LIONS weiterhin im Rennen um die PlayOffs

Es dauerte geschlagene drei Minuten, bis im Duell mit den bereits abgestiegenen Young Pikes der erste Korb fiel. Der aktuell in bestechender Form befindliche Orlando Parker schickte den Ball von der Drei-Punkte-Linie aus durch die gegnerische Reuse und markierte damit den Auftakt zu einer streckenweise unterhaltsamen, zeitweise sogar spannenden, jedoch spielerisch wenig hochklassigen Partie. Die LIONS entschieden das erste Viertel deutlich mit 25:15 für sich und blieben auch in der Folge weiterhin am Drücker. Beim Stand von 40:19 unternahm Baunach den Versuch, mittels einer Auszeit einen Bruch in den guten Offensivbemühungen der Hausherren zu erzeugen. Der Effekt: Auf beiden Seiten verlor das Spiel daraufhin an Qualität. Viele Turnovers charakterisierten den weiteren Verlauf bis zur Halbzeit. Der LIONS-Vorsprung war indes nach 20 gespielten Minuten mit 48:31 recht komfortabel. Das dritte Viertel markierte schließlich den Tiefpunkt der Partie. Die Ballverluste häuften sich nun sowohl bei den LIONS als auch bei den Gästen aus Franken, die bis zur letzten Pause aber immerhin auf 59:46 verkürzen konnten, etwas Morgenluft schnupperten und sich nicht geschlagen geben wollten. Dies zeigte sich im Schlussabschnitt deutlich, denn sieben Minuten vor Spielende führten die LIONS plötzlich nur noch einstellig, behielten allerdings die Nerven, zeigten in der Schlussphase noch einige sehenswerte Aktionen für die Fans und siegten letztlich verdient die. Orlando Parker bestätigte zum wiederholten Mal in den vergangenen Wochen seine spielerische Klasse, und erzielte 33 Punkte. Davonte Lacy punktete ebenfalls zweistellig für die LIONS.

Nächstes Spiel am Samstag – Löwen gegen Tiger

Von großer Bedeutung ist nun das Spiel am kommenden Samstag in Tübingen, wo das Löwenrudel auf die dort ansässigen Tigers trifft. Ein Sieg, und die LIONS könnten zumindest von den Schwaben nicht mehr überholt werden. Eine endgültige Entscheidung im Hinblick auf die Qualifikation für die PlayOffs wird allerdings erst im letzten Heimspiel gegen die MLP Academics Heidelberg am 23. Oder gar am letzten Spieltag eine Woche später bei den RÖMERSTROM Gladiators Trier fallen.