Current track

Title

Artist


Foto: Patrick Wagner / dnw

  • Weitere Beiträge in: Pforzheim

Vorweihnachtsstress und Goodies bei Amazon in Pforzheim

Pforzheim (as) Hochkonjunktur beim Online-Riesen Amazon in Pforzheim  – die Mitarbeiter müssen jetzt in der Vorweihnachtszeit richtig ranklotzen, damit alle Bestellungen auch pünktlich noch vor Weihnachten ausgeliefert werden können. Die Geschäftsführung hat für ein bisschen Abwechslung gesorgt und zum “Medientag” auch DJ Ötzi zum Konzert zwischen Paketen und Waren ins Logistikzentrum geholt. Zu der Entlassung eines Betriebsrates des Standortes schweigt man indessen.

100.000 Pakete am Tag

Am Förderband bei Amazon in Pforzheim. Foto: Patrick Wagner / dnw

Rund 1.300 Mitarbeiter kümmern sich im Amazon-Logistikzentrum darum, dass die Bestellungen noch pünktlich vor Weihnachten ankommen.  Zu dieser Jahreszeit werden von Pforzheim aus pro Tag über 100.000 Pakete verschickt. Das bedeutet, dass die Beschäftigten schnelle Hände und Köpfe haben müssen, um alle Waren ins richtige Päckchen zu stecken und versandfertig zu verpacken. Sonst schreit die Hausfrau eben nicht vor Glück, wenn der Paketbote kommt.

 

Letzte Bestellmöglichkeit für Heiligabend

DJ Ötzi heizt den Mitarbeitern beim Logistikzentrum Pforzheim ordentlich ein. Foto: Patrick Wagner / dnw

Am beliebtesten sind momentan Spielekonsolen, Spielzeug und künstliche Weihnachtsbäume. Bis Donnerstag vor Heilig Abend kann noch bestellt werden, damit das Päckchen an Heilig Abend da ist, verspricht der Konzern. Das bedeutet auch lange Schichten für die Paketfahrer. Auch, wenn sich die Geschäftsführung mit dem DJ-Ötzi Konzert für die Mitarbeiter des Pforzheimer Logistikzentrums spendabel vor der Presse zeigt, unter der Oberfläche brodelt es. 

Streiks, Stress und Schlagzeilen 

Seit Jahren kämpft die Gewerkschaft für Tarifverträge, ernsthafte Gespräche kommen aber offenbar nicht zustande. Streiks auch im Weihnachtsgeschäft sind quasi an der Tagesordnung. Jetzt macht auch noch die fristlose Entlassung eines Betriebsrates in Pforzheim  Schlagzeilen. Der Mann soll Kollegen zum Arbeitszeitbetrug aufgerufen haben. Immerhin hat der Logistik-Standort inzwischen einen Betriebsrat, der hat auch schon erste Verbesserungen für die Mitarbeiter erreicht. Zuletzt hatte das Unternehmen eine Niederlage  vor Gericht eingesteckt und muss Streiks auf dem Betriebsgelände hinnehmen.