Current track

Title

Artist


Foto: Fotolia

  • Weitere Beiträge in: Pforzheim

Tragischer Unfall sorgt für langen Stau auf A8 bei Pforzheim

Pforzheim (pol/as) Was einen Autofahrer am Dienstagnachmittag bewogen hat, auf der A8 bei Pforzheim vom Seitenstreifen aus auf die rechte Spur zu laufen, ist noch ein Rätsel. Der Mann wurde von einem LKW überrollt und starb noch vor Ort. Für die Rekonstruktion des Unfalls blieben zwei Spuren zwischen  Pforzheim-West und Pforzheim-Nord in Richtung Stuttgart stundenlang gesperrt.

Als Fußgänger auf der LKW-Spur

Ein tragischer Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstagmittag um kurz nach 14 Uhr auf der Autobahn 8 zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-West und Pforzheim-Nord. Nach bisherigen Erkenntnissen der Pforzheimer Autobahnpolizei stieg zur Unfallzeit ein 48-Jähriger aus seinem Mietwagen aus, den er auf dem Standstreifen in Fahrtrichtung Stuttgart abgestellt hatte. Der Mann betrat dann den rechten Fahrstreifen und wurde von einem vorbeifahrenden 47-jährigen Lkw-Fahrer erfasst, der nach Zeugenangaben keine Möglichkeit hatte, dem Mann auszuweichen.

Unglück oder Absicht

Trotz sofort eingeleiteter Reanimation einer zufällig vorbeifahrenden Person des DRK verstarb der Mann noch an der Unfallstelle. Ob der 48-Jährige gewollt auf die Fahrbahn trat oder ein Unglücksfall vorliegt, müssen die weiteren Ermittlungen klären. Der Verkehr wird derzeit während der noch andauernden Unfallaufnahme auf einem Fahrstreifen an der Unglücksstelle vorbeigeleitet. Aktuell hat sich ein Stau von etwa sechs Kilometer Länge zwischen Karlsbad und Pforzheim-Nord in Fahrtrichtung Stuttgart gebildet. Der rechte und der mittlere Fahrstreifen sind bis auf weiteres noch gesperrt.