Current track
Title Artist


Remchingen: Boris Becker will A8 Stau umfahren und wird von Förster im Wald erwischt

Remchingen/Pforzheim (cmk) Da staunte ein Förster am Mittwochmorgen wohl nicht schlecht, als plötzlich Boris Becker im Wald in Remchingen vor ihm stand. Die Tennislegende wollte samt Chauffeur den Stau auf der A8 umfahren und landete dabei im Gemeindewald. Eine Strafe hat Becker aber wohl nicht zu befürchten.

Foto: Wikipedia

  • Weitere Beiträge in: Pforzheim

Abkürzung durch den Gemeindewald

Am Mittwochmorgen hat ein Förster Boris Becker und seinen Chauffeur dabei erwischt, wie sie eine Abkürzung durch den Wald nehmen wollten. Die beiden hatten so vor, den Stau zu umfahren, der auf Grund der Vollsperrung der A8 zwischen Pforzheim und Karlsruhe entstanden war. 

Ziel: Hauptbahnhof Karlsruhe

Wie der “SWR” berichtet, fuhr die Tennislegende durch den Gemeindewald von Remchingen (Enzkreis), als sie auf den Förster trafen. Dieser habe den Chauffeur zuerst angesprochen und sei dann überrascht gewesen, als Boris Becker ausgestiegen ist. Der Promi gab an, dass er einen Zug in Karlsruhe erwischen müsse. Er soll sogar selbst Äste vom Weg geräumt haben, damit sein Wagen weiter fahren konnte.

Becker äußert sich bei Sky

Am Abend war Becker dann als Experte bei “Sky” zum Spiel des FC Bayern München gegen den FC Liverpool eingeladen. Dort scherzte er: “Das ging fast blutig aus, aber ich bin nochmal aus der Nummer rausgekommen. Der kam schon mit seiner Kettensäge auf mich zu.”

Keine Strafe

Offenbar hat der Förster aber vergessen, sich das Kennzeichen von Beckers Audi zu merken, daher lasse der Bürgermeister der Gemeinde den ehemaligen Tennisprofi wohl ohne Bußgeld davon kommen – das berichtet der “Pforzheimer Kurier”. Weiter heißt es, dass es aus “ökonomischen Gesichtspunkten” keinen Sinn mache, Becker hinterher zu telefonieren.