Current track
Title Artist


Mann stirbt bei Wohnhausbrand in Pforzheim

Pforzheim (pm/cmk) Bei einem Wohnhausbrand in Pforzheim ist in der Nacht auf Freitag ein 59-jähriger Mann verstorben. Er konnte sich offenbar nicht mehr rechtzeitig aus der brennenden Doppelhaushälfte retten. Vermutlich starb der Bewohner an einer Rauchgasvergiftung.

Foto: Aaron Klewer / einsatzreport24.de

  • Weitere Beiträge in: Pforzheim

Mann tot aus dem Wohnhaus geborgen

Gegen 02.25 Uhr wurde die Feuerwehr in den Pforzheimer Stadtteil Büchenbronn gerufen. Dort angekommen stand das Erdgeschoss der Doppelhaushälfte bereits in Vollbrand. Der Bewohner wurde von den Feuerwehrleuten aus dem Wohnzimmer geborgen, sofort wurden Reanimationsmaßnahmen eingeleitet. Diese blieben allerdings leider erfolglos. Nach Angaben von Feuerwehr und Polizei wird als Todesursache eine Rauchgasvergiftung angenommen.

Brandursache noch nicht bekannt

Es waren insgesamt 77 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und den Abteilungen Büchenbronn, Bretzingen-Weststadt, Dillweißenstein, Würm, Hohenwart und Eutingen, sowie die Feuerwehr Birkenfeld mit 20 Fahrzeugen vor Ort. Der Rettungsdienst war mit zwölf Kräften an der Einsatzstelle. Die Brandursache ist derzeit noch unklar, teilte die Polizei in der Nacht mit. Man gehe aber nicht von einem Fremdverschulden aus.