Current track
Title Artist


Heftiger Brand in Pfinztal: Mehrfamilienhaus unbewohnbar

Pfinztal/Wöschbach (pm/bo) Meterhohe Flammen schlugen aus dem Dachstuhl beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte am Freitagabend in Pfinztal-Wöschbach. Ein Mehrfamilienhaus stand in Flammen. Mehrere Personen, darunter Kinder und ein Säugling, mussten vor den Flammen gerettet werden. Das Haus ist derzeit unbewohnbar.

Foto: Aaron Klewer / Einsatz-Report24

Dachstuhlbrand eines Mehrfamilienhauses

Gegen 23:30 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr zu einem brennenden Mehrfamilienhaus in die Friedenstraße nach Pfinztal-Wöschbach alarmiert. Bereits auf der Anfahrt war eine starke Rauchentwicklung sichtbar. Beim Eintreffen der Feuerwehr bot sich den Einsatzkräften ein dramatisches Lagebild: Der Dachstuhl zündete durch und Flammen schlugen aus dem Dach des Mehrfamilienhauses. Eine starke Rauchentwicklung stieg in den Nachthimmel.

Keine Verletzten

Insgesamt neun Personen, darunter vier Erwachsene, vier Kinder und ein Säugling wurden durch die Feuerwehr ins Freie gerettet und dort vom Rettungsdienst behandelt und betreut. Parallel wurde eine Brandbekämpfung im Innenangriff und über die Drehleiter im Außenangriff vorbereitet. Die Brandbekämpfung zeigte rasch Wirkung und ein Übergriff der Flammen auf ein Nebenhaus konnte verhindert werden. Die Nachlöscharbeiten gestalteten sich als schwierig. Das Dach musste teilweise abgedeckt werden. Der Einsatz konnte erst gegen 2.40 Uhr beendet werden.

Kripo hat Ermittlungen aufgenommen

Aktuell geht die Kriminalpolizei nicht von einer strafbaren Handlung im Zusammenhang mit dem Brandausbruch aus. Weitere Kriminaltechnische Untersuchungen zur Klärung des Sachverhaltes stehen nun an. Durch den Brand wurde das Mehrfamilienhaus, 3 Parteien, zunächst unbewohnbar. Die Familien kamen anderweitig unter. Es entstand ein Schaden von ca. 200.000 Euro.