Current track
Title Artist


Gnadenschuss für gerissenes Reh in Ispringen – Polizei sucht Hundehalter

Ispringen (pol/as) Ein freilaufender Hund hetzt am Waldrand von Ispringen am Mittwochabend ein Reh fast zu Tode. Aber nur fast. Das Tier wird von dem Hund angegriffen und bleibt schwer verletzt liegen. Ein Polizist muss es mit einem Schuss aus seiner Dienstwaffe von den Qualen erlösen. Jetzt wird der Hundehalter gesucht. 

Foto: Lubos Houska / pixabay

  • Weitere Beiträge in: Pforzheim

Weißer mittelgroßer Hund mit rotem Halsband hat gejagt

Ein Hund hat am Mittwochabend ein Reh angefallen und so schwer verletzt, dass es durch einen Schuss mit der Dienstwaffe von seinem Leid erlöst werden musste. Ein Passant beobachtete gegen 19.15 Uhr im Bereich Buchenweg, Höhe Jünglingsplatz, wie ein Hund ein Reh gehetzt und massiv gebissen hat. Der weiße mittelgroße Vierbeiner trug ein rotes Halsband. Eine nähere Beschreibung liegt bislang nicht vor. Ein Hundehalter war nicht dabei. Der zuständige Jagdpächter und die Polizei wurden wenig später vor Ort gerufen. Sachdienliche Hinweise, insbesondere zum Hundehalter, nimmt die Polizeihundeführerstaffel Karlsruhe, Außenstelle Pforzheim, unter der Telefonnummer 07231/12581311 entgegen.