Current track

Title

Artist


Symbolbild: Adobe Stock

  • Weitere Beiträge in: Pforzheim

Erschreckende Ergebnisse bei Shisha-Bar-Kontrollen in Pforzheim

Pforzheim (pm/stp/cmk) Bei einer gemeinsamen Kontrollaktion vom Ordnungsamt und der Polizei in Pforzheimer Shisha-Bars kamen erschreckende Ergebnisse ans Licht. In elf von zwölf überprüften Lokalitäten musste das Rauchen mit sofortiger Wirkung untersagt werden, in zwei Fällen waren die Grenzwerte für Kohlenmonoxid in der Luft deutlich überschritten und damit eine Gesundheitsgefährdung für alle Gäste und Mitarbeiter. 

Verschärfte Vorschriften für Shisha-Bars

In fast allen baden-württembergischen Städten werden seit Ende 2018 die Vorgaben des Ministeriums für Wirtschaft und Finanzen zum Umgang mit Gefährdungen durch sogenannte “Shisha-Bars“ einheitlich und auf örtlicher Ebene umgesetzt. Seit Ende Dezember 2018 gelten daher in der Stadt Pforzheim für Shisha-Bars verschärfte Regelungen, insbesondere was den Gesundheitsschutz von Gästen und Angestellten betrifft. Daher wurde am Mittwoch, den 06.02.2019 im Rahmen einer Schwerpunktkontrolle des Amts für öffentliche Ordnung und der Polizei die Einhaltung der verschärften Bestimmungen überprüft. Wesentlicher Inhalt der Regelungen ist, als Betreiber einer Shisha-Bar durch Bestätigungen von Fachfirmen zu belegen, dass Be- und Entlüftungsanlagen installiert, ausreichend dimensioniert, Kohlenmonoxid-Melder in ausreichender Zahl vorhanden und Vorschriften des Brandschutzes erfüllt sind. Insgesamt wurden zwölf Shisha-Bars kontrolliert.

Keine Bar ohne Beanstandungen

Es mussten in nahezu allen Fällen Beanstandungen ausgesprochen werden, die nun zu empfindlichen Bußgeldern führen. In elf Bars wurde das Weiterrauchen bis auf weiteres verboten, bis die notwendigen Abnahmen durchgeführt und durch Fachfirmen belegt sind. In zwei Fällen zeigte sich, dass die Maßnahmen dringend notwendig sind, da der Grenzwert für Kohlenmonoxid in der Luft deutlich überschritten wurde und somit eine Gefährdung für Mitarbeiter und Gäste nicht ausgeschlossen werden konnte. Die Maßnahmen stießen bei den Betreibern nicht immer auf Verständnis. Die in der Tagespresse am 24.10.2018 öffentlich bekanntgemachte “Allgemeinverfügung zum Umgang mit Wasserpfeifen (Shishas) in Betriebsräumen von bestehenden Gaststätten in Pforzheim“, die die Verpflichtungen enthält, ist seit Ende Dezember 2018 bestandskräftig. Ergänzend wurden die Betreiber vom Gewerbeamt vor Durchführung der Kontrollen schriftlich über die Regelungsinhalte informiert.

Eingesetzt wurden insgesamt acht Polizeibeamte, sowie drei Mitarbeiter des Amts für öffentliche Ordnung. Die Kontrollen werden fortgesetzt.