Current track
Title Artist


Winterzeit ist Schimmelzeit – Was Sie nun beachten müssen

Karlsruhe (ass) Winterzeit ist ja bekanntlich Schimmelzeit. Das kann einerseits an einem Bauschaden liegen. Aber auch die kalte Außenluft und das unzureichende Lüften können Gründe sein. Erik Gerike ist Schimmelexperte der Energieagentur Mittelbaden. Hier sind seine Tipps gegen Schimmel und zur richtigen Entfernung der Pilze.

Symbolbild: Pixabay / skeeze

So vermeiden Sie Schimmelbildung

  • Hygrometer anschaffen: Die relative Luftfeuchtigkeit sollte immer unter 60 Prozent gehalten werden. Um die Feuchtigkeit zu prüfen, kann man einfach einen Hygrometer aufstellen. Diese kosten meist um die zehn Euro und sind sehr effektiv. 
  •  Richtig lüften: In erster Linie kann man Schimmel durch Lüften vermeiden. Richtiges Lüften heißt, dass die Fenster voll geöffnet werden. Gekippte Fenster reichen nicht aus.
  • Temperatur abstimmen: Die Temperatur sollte den Tag über auf 20 Grad gehalten werden.

Tipps beim Entdecken von Schimmel

  • Schimmel richtig entfernen: Zuerst sollte der Schimmel entfernt werden. Das geht entweder mit einem Schimmelmittel, das überall zu kaufen ist, oder durch einfache Hausmittel mit mindestens 70 Prozent Alkoholgehalt. Beim Reinigen selbst sollte darauf geachtet werden, dass nicht zu viele Luftbewegungen gemacht werden, um die Sporen nicht großflächig im Raum zu verteilen. Ganz wichtig ist, die Putzlappen nach der Beseitigung des Schimmels abzukochen oder am besten zu entsorgen.
  •  Schimmelursache erkennen: Danach ist zu empfehlen die Ursache zu suchen, warum der Schimmel entstanden ist. Hierfür kann man sich Rat von einem Fachmann besorgen.
  • Die Energieagentur Mittelbaden bietet viele Beratungen und Vorträge an, rund um das Thema „Gesundes Wohnen“. Aktuelle Veranstaltungen finden Sie unter https://www.energieagentur-mittelbaden.de/veranstaltungen/