Landau rüstet Schulen mit Abluftanlagen auf - Spendenkonto eingerichtet

Landau (pm/lk) - Seit einem Jahr steht unser Leben wegen Corona Kopf. Geschäfte und Schulen sind geschlossen, überall müssen Hygienekonzepte her. Um auch künftig optimal gewappnet zu sein, hat sich die Stadt Landau entschieden, alle Schulen mit speziellen Abluftanlangen auszurüsten.

Foto: Stadt Landau

Aerosole werden konstant abtransportiert

Insgesamt gibt es an den Landauer Schulen rund 500 Klassen- und Arbeitsräume, die mit den Lüftungsanlagen ausgestattet werden sollen. Die Anlagen sind vom Mainzer Max-Planck-Institut für Chemie entwickelt worden. Sie unterstützen das Lüften, ersetzen es aber nicht. Die Luft wird kontinuierlich abtransportiert und nicht nur stoßweise. Die Abluftanlagen könnten also mithelfen, dass der Schulbetrieb künftig nicht weiter durch Corona eingeschränkt wird. Die Anlagen unterstützen die bereits bestehenden Hygienekonzepte und somit auch eine Rückkehr zum Regelbetrieb.

Kann nicht über öffentliche Gelder finanziert werden

Allerdings kann die Stadt Landau die Kosten für die Beschaffung nicht über den städtische Haushalt finanzieren. Zum einen ist der hochdefizitäre Haushalt von der Aufsichtsbehörde noch nicht genehmigt worden. Zum andere sieht das Land Rheinland-Pfalz regelmäßiges Lüften in Klassenräumen als ausreichend an. Die Installation der Abluftanlagen ist somit eine freiwillige Leistung und kann nicht ohne Weiteres über die öffentlichen Gelder finanziert werden. Die Stadt hat sich trotzdem für den Einsatz der Anlagen entschieden und möchte den Einbau schnellstmöglich umsetzen.

Eltern und Ehrenamtliche als Helfer gewinnen

Darum hat sich die Stadtspitze zu einem ungewöhnlichen Schritt entschieden: einen Spendenaufruf. Durch die Unterstützung der Hornbach Baumarkt AG und weiterer Spender konnten bereits 100.000 Euro gesammelt werden. Insgesamt rechnet die Verwaltung jedoch mit etwa 300 Euro je Schulsaal, was am Ende eine Summe von rund 150.000 Euro ergibt. Außerdem sollen Eltern und Ehrenamtliche beim Einbau und der Logistik als Helfer mit ins Boot geholt werden. Denn auch sie profitieren davon, wenn ihre Kinder bald wieder ganz normal in den Unterricht gehen können.

Spendenkonto eingerichtet

Man habe zwar die Hoffnung, dass mit Impfen und Testen die Pandemie bald überwunden werden könne und dann ein einigermaßen regulärer Schulbetrieb wieder möglich sei – aber angesichts der Mutationen könne die Entwicklung nicht vorausgesehen werden, so Landaus Oberbürgermeister Thomas Hirsch. Wenn auch Sie Kinder an Landauer Schulen haben und ihnen einen einigermaßen normalen Schulalltag ermöglichen möchten, können Sie gerne ihren Beitrag dazu leisten. Für den Spendenaufruf wurde ein Spendenkonto eingerichtet:

Sparkasse Südpfalz

IBAN: DE08 5485 0010 0000 0000 18

BIC: SOLADES1SUW  

Verwendungszweck: Spende Abluftanlagen Schulen

Wer eine Spendenbescheinigung wünscht, wird gebeten, bei der Überweisung die eigene Adresse zu hinterlassen.


blank

Dieser Link verweist auf eine externe Seite. Bitte lesen Sie die Datenschutzerklärung des externen Anbieters.

  • https://dieneuewelle.cast.addradio.de/dieneuewelle/simulcast/high/stream.mp3?ar-distributor=f0b7
  • die neue welle
    blank
  • https://dieneuewelle-80er.cast.addradio.de/dieneuewelle/80er/mp3/high
  • 80er
    blank
  • https://dieneuewelle-90er.cast.addradio.de/dieneuewelle/90er/mp3/high
  • 90er
    blank
  • https://dieneuewelle-heartbeat.cast.addradio.de/dieneuewelle/heartbeat/mp3/high
  • Heartbeat
    blank
  • https://dieneuewelle-lounge.cast.addradio.de/dieneuewelle/lounge/mp3/high
  • Lounge
    blank