Current track
Title Artist


KSC gewinnt Testspiel gegen FSV Frankfurt mit 3:1

Karlsruhe (sso/jl) -

Foto: dnw / Louisa Neubauer

So verlief das Spiel

Der 17-Jährige Andu Kelati brachte zunächst die Gäste in Führung (7. Minute), die Karlsruhes Marvin Wanitzek erst in der 57. Minute mit einem Freistoßtreffer aus spitzem Winkel ausglich. Torjäger Philipp Hofmann (61.) erzielte vier Minuten später das 2:1. Lukas Fröde markierte per Flugkopfall in der 81. Minute den Endstand. KSC-Trainer Christian Eichner musste auf Babacar Gueye (Trainingsrückstand) verzichten, Rückkehrer Marvin Pourié berücksichtigte er nicht. In der Halbzeit er sein komplettes Team aus. Ihr nächstes Testspiel bestreiten die Badener am Mittwoch (14.00 Uhr) gegen den 1. FC Saarbrücken.

320 Fans dürfen im Jugendstadion mit dabei sein - Maskenpflicht bei Betreten des Stadions

Wie schon für den Trainingsauftakt im Wildparkstadion hat der Karlsruher SC ein detailliertes Hygienekonzept entwickelt, um auch Zuschauern den Besuch von Testspielen in Karlsruhe möglich zu machen. 320 Fans konnten so den nun ersten feststehenden Test gegen den FSV Frankfurt (Samstag, 08.08.2020, 14 Uhr, GRENKE Stadion) verfolgen. Auf das Zutritts- und Teilnahmeverbot für Ansteckungsverdächtige, wenn diese in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer mit Corona infizierten Person hatte, und für Personen, die selbst typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus, z.B. Geruchs- und Geschmackstörungen, Fieber, Husten sowie Halsschmerzen aufweisen, wurde hingewiesen. Um das Testspiel verfolgen zu können, benötigte man neben einem Ticket auch das Formular zur Kontaktnachverfolgung nach der aktuellen Corona-Verordnung. Dieses sollte, wenn möglich, bitte bereits zu Hause vollständig ausgefüllt werden und dann am Einlass zum GRENKE Stadion abgegeben werden. Das Tragen einer Mund-Nasen-Maske war bis zur Platzeinnahme verpflichtend. Bei Vorlage des Tickets am Einlass erhielten Fans eine KSC-Mund-Nasen-Maske zum Vorzugspreis von 5,00 Euro/Maske anstatt für 6,95 Euro (solange der Vorrat reicht). Es galt zu beachten, dass auf dem Stadiongelände keine Parkplätze zur Verfügung stehen. Es wurde darum gebeten, auf die umliegenden Parkplätze bzw. öffentlichen Parkhäuser auszuweichen.

Schon beim Trainingsauftakt waren Fans im Stadion

Beim KSC war am Dienstag Trainingsauftakt. Trotz Corona war es möglich, dass 400 Fans beim Training mit dabei waren. Sie mussten vorher Karten kaufen und wurden auf der Haupttribüne mit genügend Abstand verteilt. Dafür wurde die Trainingseinheit extra ins Wildparkstadion verlegt. Cheftrainer Christian Eichner ist froh, dass es endlich wieder los geht: „Ich bin immer so ein Typ, nach ein zwei Wochen reichts mir dann mit dem Urlaub, ich würde es lieber verteilen, aber das geht in unserer Branche nicht. Daher war es eine tolle Geschichte mit den Zuschauern und dass wir mal wieder im Stadion trainieren durften.“

KSC muss sich noch verstärken

Der Kader wurde zuletzt durch Neuzugang Robin Bormuth verstärkt, doch auch hier ist noch Luft nach oben. „Generell die defensiven Außenbahnen, da würde es auf beiden Seiten gut tun, wenn wir uns noch verstärken würden“, so KSC-Cheftrainer Christian Eichner.

Trainingslager in Österreich

Am 19. August geht der KSC ins Trainingslager nach Bad Leonfelden in Österreich. Dort stehen bisher Testspiele gegen Unterhaching, Linz und Zwickau fest.

Zusammen 10.000 – KSC startet Mitglieder-Aktion

Mit der Vorbereitung auf die neue Saison wirbt der KSC auch um neue Mitglieder. Lukrative Angebote warte über den Sommer auf alle bestehenden und neuen Mitglieder. Das neue Heimtrikot kann sich schon vorab für 59,95 Euro gesichert werden. Der Blindkauf geht bis zum 14 August. Damit sparen alle Mitglieder 20 Euro auf das neue, allerdings noch nicht veröffentlichte, KSC-Dress.

Mitglieder werben Mitglieder

Es lohnt sich auch eine KSC-Mitgliedschaft im Freundes- und Bekanntenkreis zu empfehlen. Denn unter dem Namen „Mitglieder weben Mitglieder“ gibt es für bestehende Mitglieder einen 10 Euro Gutschein für den Fanshop. Zudem bekommt das 10.000 Mitglied eine kleine Überraschung.

Besondere Aktion für die Kleinen

Zudem profitieren die kleinsten KSC-Fans von der Sommeraktion. Jedes neue Mitglied spart sich ab sofort die Aufnahmegebühr von 18,94 Euro für die Wildparkkids. Es lohnt sich ein junges KSC-Mitglied zu werden – die WIKIS bieten viele Aktionen rund um den Wildpark an.


blank

Dieser Link verweist auf eine externe Seite. Bitte lesen Sie die Datenschutzerklärung des externen Anbieters.