Current track
Title Artist


Fans des Karlsruher SC haben es “gemeinsam geschafft” – Fananlage erreicht Finanzierungslimit

Karlsruhe (pm/cmk) Die Fans des Karlsruher SC haben es "gemeinsam geschafft". Nach einem Tag Verlängerung hat die Fananlage des Vereins das Finanzierungslimit von 2,5 Millionen Euro erreicht und kommt damit der "Vision Wildpark" wieder einen Schritt näher.

  • Weitere Beiträge in: KSC
  • Sport

Limit von 2,5 Millionen Euro erreicht

Innerhalb von 31 Tagen haben die Anhänger des KSC Anlagen im Wert von insgesamt 2,5 Millionen Euro gekauft und somit das Finanzierungslimit erreicht. “Wir sind begeistert davon, wie die gesamte KSC-Familie unsere erste Fananlage angenommen hat und damit den Verein erstmals auf diese Art und Weise unterstützt”, so Ingo Wellenreuther im Namen des KSC-Präsidiums. “Unser Dank gilt allen Anlegern, die damit einen entscheidenden Beitrag zur Finanzierung unser Vision Wildpark leisten und den KSC so weiter zukunftsfähig machen.“

Nachwuchsarbeit wird davon profitieren

Gemeinsam mit der Plattform Kapilendo hat der Karlsruher Sport-Club die erste Fananlage der Vereinsgeschichte auf den Weg gebracht. Diese dient der Unterstützung der “Vision Wildpark”. Ein Gesamtkonzept zur Modernisierung des Trainingsgeländes im Wildpark. Nutzen soll das vor allem der Nachwuchsarbeit, die dadurch weiterhin erfolgreich und zukunftsorientiert aufgestellt werden kann. Mittelfristig sollen so fünf Trainingsplätze und ein modernes Funktionsgebäude entstehen. Die Fan-Anlage soll dabei die kurzfristige Errichtung zweier Fußballplätze möglich machen.

Weitere Fananlage in der Zukunft?

„Der Bau eines ersten neuen Kunstrasens wurde bereits angestoßen. Darüber hinaus haben wir mit dem Erreichen des Finanzierungslimits jetzt Planungssicherheit für das nächste Teilprojekt, mit dem wir bald starten werden“, erklärt KSC-Geschäftsführer Michael Becker. „Nach dem überwältigen Zuspruch zur ersten Fananlage können wir uns auch sehr gut vorstellen, eine entsprechende Aktion zu wiederholen.“