Current track
Title Artist


EnBW bleibt der KSC-Jugend treu

Karlsruhe (pm/sml) Der Vertrag von EnBW und KSC wird um mindestens zwei Jahre verlängert. Somit bleibt der Energiekonzern weiterhin Hauptsponsor des KSC-Nachwuchses.

Angiolina Greising (Sportsponsoring EnBW), KSC-Geschäftsführer Michael Becker Foto: KSC/EnBW

  • Weitere Beiträge in: KSC
  • Sport

Gerade die Jugend liegt der EnBW am Herzen

Bereits seit der Saison 2004/2005 steht die EnBW Energie Baden-Württemberg AG den Nachwuchsmannschaften von der U10 bis zur U19, der KSC-Fußballschule und den KSC-Juniorinnen (U11, U13, U15, U17), als Hauptsponsor zur Seite. Diese Zusammenarbeit wurde nun bis 2021 verlängert. Hinzu kommt noch das Hauptsponsoring der neuen KSC-GRENKE-Akademie.

Freude über die Vertragsverlängerung auf beiden Seiten

„Es ist außergewöhnlich und macht uns stolz, dass uns ein regionales Unternehmen wie die EnBW bereits seit mehr als 15 Jahren treu ist. Besonders freut uns das große Engagement im Nachwuchsbereich, welcher bei uns im Verein höchsten Stellenwert genießt.“, kommentierte KSC-Geschäftsführer Michael Becker die Unterzeichnung.

Auch Uwe Fritz, Leiter Medien und Events bei EnBW, betonte die gute Zusammenarbeit: „Wir freuen uns darauf, als Unternehmen mit Konzernsitz Karlsruhe den KSC auch weiterhin tatkräftig mit Fokus auf die Jugendarbeit zu unterstützen. Als Partner der KSC-Nachwuchsteams engagieren wir uns seit Jahren nachhaltig und vielfältig beim badischen Traditionsclub.“ 

Weitere gute Neuigkeiten:

Endlich steht fest, dass der Karlsruher SC und SV Waldhof Mannheim am Sonntag, den 26. Mai 2019, um 14 Uhr im Karlsruher Wildparkstadion um den bfv-Rothaus-Pokal spielen werden.