Current track

Title

Artist


Wer bietet mehr? Große Versteigerung im Karlsruher Hauptbahnhof

Karlsruhe (pm/cmk) Wer bietet mehr? Darum geht es am Samstag im Karlsruher Hauptbahnhof, wenn Fundstücke wie Handys, Koffer, Kameras, Schmuck und vieles mehr unter den Hammer kommen. Jedes Jahr verlieren oder vergessen Reisende in den Zügen und Bahnhöfen der Deutschen Bahn (DB) rund 250.000 Dinge, das reicht vom Schlüsselbund über Schmuck bis hin zur Posaune.

Symbolbild: Adobe Stock

  • Weitere Beiträge in: Karlsruhe

Kuriose Fundstücke

Klassiker ist neben dem Regenschirm das Smartphone. Gelegentlich wurden aber auch schon Kuriositäten wie Heizungsthermen oder Staubsauger liegengelassen. Wenn nach der vorgeschriebenen Aufbewahrungszeit im zentralen Fundbüro in Wuppertal kein Eigentümer ermittelt werden konnte, gehen diese Fundstücke bei regelmäßig stattfindenden Auktionen unter den Hammer.

Überraschungspakete

Die Deutsche Bahn führt am Samstag, 13. April 2019, von 11 bis etwa 14 Uhr eine Fundsachenversteigerung in der Bahnhofshalle des Hauptbahnhofs Karlsruhe durch. Zur Versteigerung kommen auch die beliebten „Überraschungspakte“. Das sind Koffer und Taschen, die mit Kleidung und diversen Reiseutensilien prall gefüllt sind. Angst vor schmutziger Unterwäsche oder verschlissener Kleidung muss man aber nicht haben, da so etwas nicht versteigert wird. Die ersteigerten Gegenstände müssen vor Ort bar bezahlt werden. Ein Umtausch ist ausgeschlossen. Das Mindestalter für die Teilnahme an der Versteigerung ist 18 Jahre. Die Versteigerung der Gegenstände findet ohne Gewährleistung der Beschaffenheit, Vollständigkeit und Funktionstüchtigkeit statt.