Current track
Title Artist


Stadt hat Baugenehmigung für Ditib-Moschee in Karlsruhe erteilt

Karlsruhe (cmk) Wie der Südwestrundfunk am Mittwoch berichtet, hat die Stadt Karlsruhe nach langem Hin und Her die Baugenehmigung für die neue Ditib-Moschee in Karlsruhe erteilt. Das habe Ditib gegenüber dem Medium bestätigt.

Foto: Ditib

  • Weitere Beiträge in: Karlsruhe

Neubau in der Karlsruher Oststadt

Die Moschee soll dem Bericht zufolge an der Stelle der bestehenden Zentralmoschee der Ditib-Gemeinde in der Karlsruher Oststadt entstehen und Platz für rund 700 Gläubige bieten. Der Bauantrag hierfür wurde bereits im Jahr 2018 eingereicht. Nach mehreren Beanstandungen der Stadtverwaltungen mussten die Pläne allerdings geändert werden. So darf das ursprünglich geplante 35 Meter hohe Minarett lediglich 28 Meter hoch gebaut werden und fehlende Unterlagen mussten nachgereicht werden. Wie das SWR weiter berichtet, habe eine Verkehrsprüfung ergeben, dass es dadurch keine Mehrbelastung für die angrenzenden Straßen gebe. Gleichzeitig sei die Finanzierung des 6-Millionen-Euro-Projektes noch nicht gesichert. Ditib sei aber optimistisch, dass die Finanzierung über Baukredite möglich ist. Die Bauarbeiten könnten bei einer erfolgreichen Finanzierung im Frühjahr 2020 starten. 

Hitzige Diskussionen im Vorfeld

So soll die neue Moschee aussehen. Foto: Ditib

Schon im Sommer 2016 wurde das Vorhaben von Ditib bekannt und sorgte für hitzige Diskussionen, vor allem zwischen dem Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup und der Karlsruher CDU mit dem Bundestagsabgeordneten Ingo Wellenreuther. Ende 2016 hieß es dann, der Islamverband habe seine Neubaupläne in Karlsruhe-Mühlburg verworfen, es würde keine neue Großmoschee gebaut werden. Als die Pläne dann erneut konkret wurden, kamen auch die Diskussionen in der Politik und bei den Karlsruher Bürgern wieder auf. Vor allem das ursprünglich geplante 35 Meter hohe Minarett war für die Bürger ein Grund zur Sorge. So fanden bereits Anfang 2018 Info-Veranstaltungen statt, bei denen Ditib und die Stadt Karlsruhe über die Pläne des Bauvorhabens – im Gegensatz zu den ersten Plänen nicht in Mühlburg, sondern in der Karlsruher Oststadt – informierten. 

Moschee-Pläne vorgestellt: Ditib-Gemeinde informiert Karlsruher über Neubau