Current track

Title

Artist


Foto: Torsten Grüger

  • Weitere Beiträge in: Karlsruhe

Das kostet die Beleuchtung wie am Weihnachts-Haus in Karlsruhe-Neureut

Karlsruhe (dpa/as) Seit Monatsbeginn leuchten überall bei Weihnachtsfans Dekokerzen und -lämpchen in Fenstern und an Häusern, viele schmücken auch den Vorgarten und erfreuen nicht nur sich selbst, sondern auch Passanten mit dem Lichterzauber. Über die Stromkosten darf man sich in so einem Moment wohl keine Gedanken machen. Hat Thorsten Grüger aber, sein Haus in Karlsruhe-Neureut leuchtet trotzdem wunderschön in der Weihnachtszeit.

90.000 LED Lämpchen aufgehängt

Thorsten Grüger hat seinem weihnachtlich beleuchteten Haus in Karlsruhe in diesem Jahr Tausende weitere LED hinzugefügt. Insgesamt rund 90.000 LED leuchten und blinken computergesteuert im Rhythmus der Musik. Zum Auftakt der Lichtshows am 1. Advent seien rund 100 Zuschauer gekommen, teilte Grüger mit. Ohne Regenguss wären es mehr gewesen, ist er überzeugt.

Leistung runtergeregelt

Die Stromkosten für die ganze Aktion kann der 39-Jährige bei etwa 150 Euro konstant halten, weil er die Leuchtkraft der LED auf 20 Prozent der maximalen Leistung herunterregelt. Die Idee zu musikgesteuerter Weihnachtsbeleuchtung sei ihm vor Jahren durch Videos aus den USA gekommen. Neu in diesem Jahr ist eine erweiterte Leuchtmatrix in den Fenstern. Dort können jetzt Bilder abgespielt werden. 

Planung ist alles

Kaum ist das Lichtspektakel 2018 gestartet, denkt Grüger schon in die Zukunft: “Der Aufbau macht immer noch wahnsinnig Spaß. Aber am Ende heißt es immer, nach der Beleuchtung ist vor der Beleuchtung. Wir planen bereits jetzt das Aussehen für nächstes Jahr und fangen mit den Vorbereitungen an.”