Current track
Title Artist


Schwefelsäure legt DPD-Verteilerzentrum in Malsch lahm

Malsch (pol/lk) - Am Donnerstagmorgen ist gegen 8.20 Uhr Schwefelsäure aus Kanistern im Paketzentrum im Industriegebiet in Malsch ausgelaufen. Zwei Mitarbeiter sind verletzt worden. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort.

Foto: Symbolbild/pixabay

  • Weitere Beiträge in: Karlsruhe

25 Liter laufen aus undichtem Kanister aus

Nach bisherigem Kenntnisstand wurde auf dem Firmengelände eine Wechselbrücke abgestellt und von zwei Mitarbeitern geöffnet. Eine Wechselbrücke ist ein austauschbarer Ladungsträger, der von dem Trägerfahrzeug unterfahren oder gekrant wird und sich ebenso trennen lässt. Aus noch bislang unbekannter Ursache ist einer von zwei 25 Liter Kanistern undicht geworden. Die Mitarbeiter kamen mit der ausgelaufenen Schwefelsäure, beim Öffnen der Wechselbrücke, in Berührung und wurden dabei leicht verletzt.

Atemschutz und Chemikalienschutzanzüge

Die auslaufende Flüssigkeit wurde von der Feuerwehr mit geeigneten Gefäßen aufgefangen.  Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort. Die Einsatzkräfte arbeiteten mit Atemschutz und Chemikalienschutzanzügen. Außerdem war ein Fachberater für Chemie vor Ort. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die verletzten Mitarbeiter wurden vom Rettungsdienst vorsorglich zur weiteren Behandlung in eine Klinik gebracht.