Current track
Title Artist


Reisebus mit gravierenden Mängeln am Karlsruher Busbahnhof gestoppt

Karlsruhe (pol/cmk) Die erfahrenen Verkehrspolizisten trauten am Freitag ihren Augen kaum, als sie einen Reisebus kontrollierten. Von sechs Reifen waren bereits fünf derart abgefahren, dass eine Weiterfahrt fatale Folgen hätte haben können.

Foto: Polizei Karlsruhe

  • Weitere Beiträge in: Karlsruhe

Kein Reifen hatte ein ausreichendes Mindestprofil

Am Freitag wurde ein Bus des grenzüberschreitenden Linienverkehrs am Busbahnhof Karlsruhe kontrolliert, der zwischen Brüssel und Bukarest verkehrt. Die Beamten stellten dabei schockierende Mängel fest. Neben Verstößen gegen die Sozialvorschriften und erheblichen Geschwindigkeitsüberschreitungen wurden gravierende Mängel an der Bereifung festgestellt. Von sechs Reifen hatte kein einziger eine ausreichende Mindestprofiltiefe. Fünf davon waren sogar so abgefahren, dass teilweise die Karkasse – das tragende Gerüst eines Reifens – offen lag. 

Erfahrene Polizisten waren schockiert

Selbst den erfahrenen Verkehrspolizisten war ein solch drastischer Fall noch nie untergekommen. Die Polizeibeamten untersagten die Weiterfahrt, sodass die verbliebenen sechs Passagiere ein anderes Fortbewegungsmittel nutzen mussten. Erst nach dem Aufziehen neuer Reifen und der Entrichtung einer Sicherheitsleistung konnten die beiden Busfahrer ihre Fahrt fortsetzen.