Current track
Title Artist


Tödliche Messerattacke in Langensteinbach - Haftbefehl auch gegen zweiten Tatverdächtigen erlassen

Karlsbad-Langensteinbach (pol/dpa/cmk) Nach der tödlichen Messerattacke vergangene Woche in Karlsbad-Langensteinbach hat das Amtsgericht nun auch einen Haftbefehl gegen den zweiten Tatverdächtigen erlassen. Der Mann war zuvor freigelassen worden, nun habe sich der Tatverdacht nach Angaben der Staatsanwaltschaft aber erhärtet. Der 18-Jährige soll noch am Dienstag erneut dem zuständigen Haftrichter vorgeführt werden.

Symbolbild: Fotolia

  • Weitere Beiträge in: Karlsruhe

Tatverdacht erhärtet

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft und der Polizei wurde der 18-Jährige am Montag von Fahndungskräften der Kriminalpolizei festgenommen. Am Dienstag soll er erneut dem zuständigen Haftrichter vorgeführt werden. Bereits kurz nach der Tat hatte die Polizei drei Verdächtige festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt. Ein 18-Jähriger kam in Untersuchungshaft, während ein 20-Jähriger und der nun erneut verhaftete 18-Jährige zunächst wieder freigekommen waren. Gegen Letzteren erhärtete sich nach weiteren Ermittlungen jedoch der Tatverdacht, weshalb er nun erneut verhaftet wurde.

31-Jähriger bei Messerattacke getötet

Die beiden 18-Jährigen werden verdächtigt, am Abend des 14. Oktober den 31 Jahre alten Mann bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen von je drei Männern mit Messern getötet zu haben. Alle sechs Beteiligten stammen den Angaben zufolge aus Afghanistan.

Nach tödlicher Messerattacke in Langensteinbach: 18-Jähriger in Untersuchungshaft

Ein Toter nach Messerstecherei in Langensteinbach – Tatverdächtige gefasst